ATSV 1. Herren

herren23

Trainingszeiten
Di & Do 19:30 - 21:00 Uhr Stormarnplatz

Rückschlag im Kampf um die Aufstiegsplätze

Am vergangenen Sonntag musste die 1.Herren des ATSV mit der 1:2 Auswärtsniederlage bei SC Osterbek einen herben Rückschlag im Kampf um die Aufstiegsplätze in der Kreisklasse Staffel 7 hinnehmen.

Der knappe Sieg des SC Osterbek muss als glücklich aber unterm Strich verdient angesehen werden da die Ahrensburger an diesem Tag nicht an ihre sehr guten Leistungen der Vorwochen anknüpfen konnten und nie richtig ins Spiel gefunden haben. Dies ist sicherlich teilweise durch das verletzungsbedingte Fehlen einiger Stammspieler (Joschka Grunwald, Lazlo Zsigry, Roland Kuhardt-Junghans, Rayk Jeschok) und den damit verbundenen Änderungen in der Aufstellung zu erklären. Allerdings muss eine Mannschaft mit Aufstiegsambitionen und dem dafür vorhandenen Kader dies gegen einen Gegner wie Osterbek kompensieren können. 

Trotz der Tatsache dass allen Akteuren vorher bekannt war dass der Tabellenachte SC Osterbek sich gerade gegen Mannschaften aus der Tabellenspitze besonders ins Zeug legt und diese Spiele meist nur knapp verloren hat (1:2 gegen SV Barmbek II, 2:3 gegen TuS Berne II und 2:3 gegen SV Bergstedt II), fehlte abgesehen von einzelnen Spielern der Mannschaft heute teilweise die erforderliche Konzentration und der absolute Wille dieses Spiel gewinnen zu wollen. 

Überzeugendes Spiel – überzeugender Sieg! 

Angeführt von den überragenden Dion Seehaase und Tobi Krüger hat die 1. Herren heute einen auch in dieser Höhe verdienten 9:0 Heimsieg gegen Hummelsbüttel II errungen und damit erfolgreich Revanche genommen für die 2:1 Auftaktniederlage im Hinspiel. 

 

Update:Die 1. Herren gewinnen souverän mit 9:0 gegen Hummelsbüttel!

 

--- Vorschau:

Am Samstag (13.11.10) empfängt der ATSV zum Auftakt der Rückrunde die Mannschaft aus Hummelsbüttel. Spielbeginn ist um 14 Uhr auf dem Stormarnplatz. Das Hinspiel während der Sommerferien verlor der ATSV knapp mit 1:2!

Unterkategorien

Das 1. Punktspiel im Jahr 1946 gegen Hansa 05 gewann man mit 8:1 Toren. Von nun an spielte sich die Mannschaft des ATSV von Erfolg zu Erfolg. Angefangen in der B-Klasse, ging es über die A-Klasse, Bezirksliga hinauf in die Verbandsliga.

Absoluter Höhepunkt waren die Aufstiegsspiele 1957 gegen den Düneberger SV auf dem St. Pauli Platz am Millerntor, vor einer Kulisse von 17.000 Zuschauern. Das 1. Entscheidungsspiel endete 2 : 2. Das Wiederholungsspiel gewann der ATSV mit 1:0 durch das Tor von Gerdi Malchin in der 90. Minute. Der Aufstieg in die höchste Hamburger Klasse - Amateurliga - war geschafft. Ganz Ahrensburg war im Fußballhimmel.

Die Fußballer des ATSV spielten in der Saison 1957/58 sowie von 1959 bis 1962 in der Amateur-Liga Hamburg, der damals zweithöchsten Spielklasse.

Seite 161 von 171

Training & Trainer 1. Herren

- Trainerstab -
 Peter Grischke (Cheftrainer)
0160 7856136
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Peter Iwosa (Co-Trainer)
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Meik Popal (Co-Trainer)
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  
Florian Hogrefe (Tw-Trainer)
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
 
Christina Zaar (Physio)
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  

- Trainingszeiten -
Dienstag und Donnerstag
19:30 - 21:00 Uhr
Stormarnplatz

- Internet -

Homepage ATSV-Liga

facebook ATSV-Liga

Instagram ATSV-Liga

Ergebnisse & Tabelle 1. Herren

Herren Historie

Dauerkarte

ATSV Werbeplakat Dauerkarte DINA3 Landesligasaison 2024 2025  

Weiterlesen ...

Club 100

club100 small

Anmeldung

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.