ATSV 1. Herren

herren23

Trainingszeiten
Di & Do 19:30 - 21:00 Uhr Stormarnplatz

Hammonia-Staffel

1. Ahrensburger TSV 28 16 9 3 81:43 41:15
2. Düneberger SV 28 19 3 6 67:42 41:15
3. SuS Bergedorf 28 17 4 7 83:48 38:18
4. SC Poppenbüttel (N) 28 15 7 6 64:53 37:19
5. Post SV Hamburg 28 13 9 6 63:47 35:21
6. Wacker 04 Billstedt 28 14 3 11 54:44 31:25
7. TuS Hamburg * 28 12 6 10 70:64 30:26
8. SC Eilbek * 28 12 6 10 47:43 30:26
9. Vorwärts Billstedt 28 12 3 13 43:55 27:29
10. SV St.Georg * 28 10 6 12 63:47 26:30
11. HT 16 Hamburg 28 8 8 12 65:59 24:32
12. USC Paloma 28 9 5 14 52:64 23:33
13. TSV Langenhorn 28 6 5 17 55:70 17:39
14. Hansa 05 Rahlstedt 28 4 2 22 45:102 10:46
15. Oststeinbeker SV (N) 28 2 6 20 42:113 10:46

Absoluter Höhepunkt waren die Aufstiegsspiele 1957 gegen den Düneberger SV auf dem St. Pauli Platz am Millerntor, vor einer Kulisse von 17.000 Zuschauern. Das 1. Entscheidungsspiel endete 2 : 2. Das Wiederholungsspiel gewann der ATSV mit 1:0 durch das Tor von Gerdi Malchin in der 90. Minute. Der Aufstieg in die höchste Hamburger Klasse - Amateurliga - war geschafft. Ganz Ahrensburg war im Fußballhimmel.

Die Fußballer des ATSV spielten in der Saison 1957/58 sowie von 1959 bis 1962 in der Amateur-Liga Hamburg, der damals zweithöchsten Spielklasse.

Alster-Staffel (2. HH-Liga)

1. Wandsbeker FC (A) 30 26 1 3 125:41 53:7
2. Borussia Harburg 30 16 6 8 74:55 38:22
3. Viktoria Harburg 30 16 5 9 83:58 37:23
4. Normannia Harburg (N) 30 16 4 10 89:72 36:24
5. Vorwärts Billstedt 30 13 10 7 63:55 36:24
6. TSV Veddel 30 15 5 10 81:79 35:25
7. Ahrensburger TSV (N) 30 12 6 12 71:69 30:30
8. Hansa 05 Rahlstedt 30 9 10 11 57:67 28:32
9. VfL Geesthacht (N) 30 11 5 14 73:73 27:33
10. Eintracht Lüneburg 30 8 11 11 68:79 27:33
11. Buxtehuder SV 30 10 5 15 71:89 25:35
12. Vorwärts 93 Ost Hamburg 30 12 1 17 70:88 25:35
13. SV St.Georg 30 7 10 13 60:69 24:36
14. SuS Bergedorf 30 9 5 16 55:76 23:37
15. FS Lüneburg 30 7 4 19 75:100 18:42
16. ASV Geesthacht-Düneberg * 30 6 6 18 60:105 18:42

Der Ahrensburger TSV konnte nach dem Rückzug im Jahr 1951 den Aufstieg in die 2. Hamburg-Liga schaffen. Leider gibt es keine Tabelle zu dieser Saison.

Unterkategorien

Das 1. Punktspiel im Jahr 1946 gegen Hansa 05 gewann man mit 8:1 Toren. Von nun an spielte sich die Mannschaft des ATSV von Erfolg zu Erfolg. Angefangen in der B-Klasse, ging es über die A-Klasse, Bezirksliga hinauf in die Verbandsliga.

Absoluter Höhepunkt waren die Aufstiegsspiele 1957 gegen den Düneberger SV auf dem St. Pauli Platz am Millerntor, vor einer Kulisse von 17.000 Zuschauern. Das 1. Entscheidungsspiel endete 2 : 2. Das Wiederholungsspiel gewann der ATSV mit 1:0 durch das Tor von Gerdi Malchin in der 90. Minute. Der Aufstieg in die höchste Hamburger Klasse - Amateurliga - war geschafft. Ganz Ahrensburg war im Fußballhimmel.

Die Fußballer des ATSV spielten in der Saison 1957/58 sowie von 1959 bis 1962 in der Amateur-Liga Hamburg, der damals zweithöchsten Spielklasse.

Seite 169 von 170

Training & Trainer 1. Herren

- Trainerstab -
 Peter Grischke (Cheftrainer)
0160 7856136
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Peter Iwosa (Co-Trainer)
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Christopher Kleis (Co-Trainer)
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  
N. N. (Tw-Trainer)
 
Marc-Daniel Jahn (Teammanager)
 
Christina Zaar (Physio)
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  

- Trainingszeiten -
Dienstag und Donnerstag
19:30 - 21:00 Uhr
Stormarnplatz

- Internet -

Homepage ATSV-Liga

facebook ATSV-Liga

Instagram ATSV-Liga

Ergebnisse & Tabelle 1. Herren

Herren Historie

Club 100

club100 small

Anmeldung

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.