Login Form  

Durch das Einloggen können MITGLIEDER der Tennisabteilung interne Informationen erhalten, die dem BESUCHER unserer Seite nicht angzeigt werden.

Solltet Ihr noch keine Login-Kennung besitzen, so registriert Euch einfach über den Menüpunkt REGISTRIEREN.

   

Am Samstag im ersten Heimspiel gegen die TF Kollow gab es für die Herren 40 erneut eine recht deutliche 1:5 Niederlage.

Positiv: Die Problematik mit dem Match-Tiebreak konnte erstmals in dieser Saison erfolgreich gelöst werden:

Michael von Werder und Thomas Reisacher konnten im Abschlussdoppel ihren 3.Satz sogar mit 10:1 (!) für sich entscheiden.

Damit blieb nach 6:1 und 5:7 in den beiden vorherigen Sätzen wenigstens ein Punkt in Ahrensburg.

In den weiteren Begegnungen gelang nur Michael im Spitzen-Einzel noch ein weiterer Satzgewinn für die Gastgeber.

Die anderen ATSV-Akteure – Thorsten, Christoph und Reiner in den weiteren Einzeln sowie Martin/Thorsten im zweiten Doppel – kamen gar nicht erst in die Verlegenheit, einen Match-Tiebreak zu verlieren.

All diese Partien ging mehr oder weniger (bei Reiner im 4.Einzel) klar an die Kollower Gäste.

So gab es die meisten Komplimente für das insb. von Thorsten gezauberte Essen nach dem Spiel. – Vielen Dank an unseren Koch.

Martin Pott / 10.06.2018

Am Sonntag stand für die neu gegründete Herren 40 des ATSV das 2.Auswärtsspiel der Saison in Oststeinbek auf dem Programm. 
Bei strahlendem Sommerwetter waren diesmal immerhin 5 Spieler im Kader. - Nix zu holen gab es in den ersten 3 Einzeln, in denen Philipp, Thomas und Torsten kein einziger Satzgewinn gelang. Besser lief es dagegen für Christoph auf Platz 4: Nach 6:2 und 4:6 musste er sich am Ende denkbar knapp mit 8:10 im ersten Match-Tiebreak des Tages geschlagen geben. 
 
Match-Tiebreak war dann auch das übergreifende Motto in den beiden abschließenden Doppeln: Sowohl Philipp/Thomas im ersten Doppel als auch die Kombination Torsten/Martin hatten am Ende mehr Spiele gewonnen als die Gastgeber. Diese haben allerdings jeweils den letzten Punkt gesetzt und damit auch die beiden Doppel für sich entschieden. Am Ende somit ein deutliches 6:0 für die Gastgeber. - Wir wollen da nix relativieren, aber kurzfristig Match-Tiebreak trainieren … 

Martin Pott / 28.5.2018

Herren 40 verlieren in Ohe mit 1:5

Mit der Mindestbesetzung von 4 spielfähigen Akteuren ging es am Sonntag für die neu gemeldete Herren 40 zum Saisonauftakt nach Ohe. Auf der feinen Anlage von Voran Ohe standen uns insgesamt 4 Plätze zur Verfügung, so dass alle Einzel gleichzeitig ausgetragen werden konnten. Unsere Nr.1, Philipp Schwanenberg, kam dabei als Erster wieder vom Platz. Mit einem ungefährdeten 6:1 und 6:1 brachte er die Ahrensburger Gäste zwischenzeitlich (kurz) in Führung. Bald darauf war auch Christoph Zuther, unsere Nr.4, wieder im Clubhaus, ähnliches Ergebnis, nur diesmal für den Gastgeber – 1:1 in der Gesamtrechnung.

Ein längeres Match in der Maisonne lieferte sich der an Nr.2 spielende Michael Wieters. Nach 2 recht umkämpften Sätzen musste Michael sich zweimal mit 3:6 geschlagen geben. Unser Debütant Thorsten Schäfer durfte dagegen lange sogar an einem Sieg schnuppern. Nach verlorenem 1.Satz (4:6) hatte er im 2.Satz schon Satzball, verlor aber doch noch mit 5:7. – Nach den Einzeln lag der ATSV damit mit 1:3 im Hintertreffen.

Michael und Christoph traten dann im Doppel an und durften nach 3:6 und 4:6 ebenfalls den Ohern gratulieren. Eine Leistungssteigerung hinten heraus kam dabei ein wenig zu spät. Richtig spannend dann das Doppel auf Platz 1 mit Philipp und Thorsten. Nachdem der Auftaktsatz klar an die Gastgeber ging, steigerten sich unsere Beiden und konnten den zweiten Durchgang mit 6:4 für sich entscheiden. Im entscheidenden 3.Satz reichte dann aber auch eine 8:6-Führung leider nicht für den Punktgewinn. Trotz kleinerer Tricks ging der Tie-Break schließlich mit 8:10 ebenfalls an Ohe. Einigen Doppelfehlern sei Dank.

Feines Wetter, sehr nette Gastgeber, schöner Sonntag und eine Menge Spaß – und das trotz Auftakt-Niederlage.

Martin Pott / 08.05.2018

   
© Ahrensburger TSV Tennisabteilung 2015