Die Zukunft des Sports in Schleswig-Holstein

BildDie jetzige Situation ist für alle sehr schwierig und so in den letzten Jahrzehnten noch nicht dagewesen. Durch den Erlass der Landesregierung Schleswig-Holstein vom 15.03.2020 ist den Vereinen in Schleswig-Holstein der Sportbetrieb zur Eindämmung der CORONA-Pandemie bis zunächst einmal zum 19.04.2020 untersagt worden. Alle Sportvereine begrüßen diese Entscheidung der Landesregierung sehr; nur so ist es möglich, die Bevölkerung – und damit auch die Mitglieder der Vereine als auch ihre Angehörigen, (Sport-)Freunde und Bekannte – hinreichend zu schützen und ggf. Schlimmeres zu verhindern.

Ob nunmehr Erstattungen/Verrechnungen von Mitgliedsbeiträgen oder auch Kündigungen aus wichtigem Grund rechtlich möglich sind oder nicht, wollen und können wir derzeit angesichts der CORONA-Pandemie nicht vertiefen.

In Krisenzeiten wie dieser sind die Vereine auf sämtliche Einnahmen, insbesondere auch auf die Vereinsbeiträge der Mitglieder, angewiesen. Nur wenn diese Einnahmen stabilisiert werden können, wird es den Vereinen möglich sein, ihr Personal während der Krise weiterhin zu beschäftigen, die Sportanlagen in Stand zu halten etc. – und nach Bewältigung der Krise die gewohnt vielfältigen sportlichen Aktivitäten anbieten zu können.

Dass die Vereine dabei auch auf die zugesagten staatlichen Hilfen zugreifen werden, versteht sich von selbst.

 Vor diesem Hintergrund bitten alle unterzeichnenden Sportvereine ihre Mitglieder daher sehr, von einer Kündigung abzusehen. Bleiben Sie gesund und Ihrem Sportverein gewogen!

Auch der Präsident des Landessportverbandes Schleswig-Holstein (LSV), Hans-Jakob Tiessen richtet einen dringenden Appell an die vielen Mitglieder in den schleswig-holsteinischen Sportvereinen, die zurzeit nicht in ihren Vereinen sportlich aktiv sein können, kein geselliges Miteinander erleben können und ihrer Gesundheit nicht in Kursen etwas Gutes tun können:

Der Corona-Virus beschäftigt mittlerweile das gesamte gesellschaftliche Leben und trifft auch die Sportfamilie sehr hart und unvermittelt. In dieser für uns alle sehr herausfordernden Situation wende ich mich mit einem dringenden Appell an die nahezu 1 Million Sport treibenden Menschen in den rund 2.600 im Landessportverband Schleswig-Holstein organisierten Sportvereinen. Sie alle haben durch Ihr umsichtiges Verhalten und durch vielfältiges aktives Mitwirken in Ihrem unmittelbaren Umfeld einen großen Einfluss auf das Ziel der Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus in unserem Land. Damit leistet der Sport insgesamt einen herausragenden solidarischen Beitrag für unsere Gesellschaft.

Solidarität, Gemeinschaft und das Erleben von Zusammengehörigkeit haben den Sport in unseren Vereinen großgemacht. Diese Solidarität erbitte ich jetzt auch von Ihnen in dieser gesellschaftlichen Ausnahmesituation. Bitte bleiben Sie Ihrem Verein treu! Bitte helfen Sie Ihrem Verein dabei, dass er diese Krise übersteht, in der aktuell kein Sport-, Spiel-, Trainings- Bitte bleiben Sie als Mitglied im Verein! Bitte zahlen Sie weiterhin Ihre Beiträge und verzichten Sie auf mögliche Rückforderungen. Sie haben nicht ohne Grund Ihren Verein als Ihre sportliche Heimat gewählt. Geben Sie Ihrem Verein eine Zukunft und lassen Sie uns gemeinsam dieser Krise trotzen!

Ihre Vereinstreue ist entscheidend für die Zukunft des Sports in Schleswig-Holstein!


(Quelle: https://www.lsv-sh.de/presse-medien/artikel/appell-des-lsv-praesidenten-hans-jakob-tiessen-vereinstreue-entscheidend-fuer-zukunft-des-sports/)

Kategorie