Kategorienarchiv: Teams

Bei der Finalrunde in Halstenbek überzeugten beide Ahrensburger Teams.

Weiterlesen

Die 1. Herren fegen mit 16 Siegen aus 16 Spielen, 47 Punkten und einer Satzdifferenz von 48:6 durch die Landesliga und steigen in Hamburgs höchste Liga auf.

Mit zwei Teams reiste der ATSV nach Odense, um an dem internationalen Volleyballturnier teilzunehmen.

Weiterlesen

Zwei Spieltage vor Schluss holen wir uns zuhause den Titel und damit den Aufstieg in die Verbandsliga. Im ersten Spiel gegen den direkten Aufstiegskonkurrenten aus Wentorf war im ersten Satz noch viel Nervosität auf dem Feld spürbar. So konnte die Führung kurz vor Satzende nicht bis ins Ziel getragen werden, und der Satz musste mit 21:25 abgegeben werden. Dann der Reboot, noch einmal neu fokussieren. Und dann war die Maschine so langsam aber sicher geölt. Die folgenden Sätze blieben mit 25:19, 25:9 und 25:23 in der Schlossstadt. Jetzt fehlte noch ein Punkt für die auch rechnerisch sichere Meisterschaft. Aber wir wollten natürlich mehr. Gegen die jungen motivierten Jungs aus Reinbek kamen wir schnell und konzentriert ins Spiel und konnten die Vorfreude auf die Meisterfeier in ein 3:0 (25:13, 25:20, 25:20) umwandeln.Abpfiff. Meister. Und ab dafür 🥳 Die MVP Krone ging heute an unseren Ketchuprührer, das Tütü an unseren Capitano für…

Weiterlesen

Die 1. Herren schlagen WiWa auswärts mit 3:0 (25:20; 25:9; 25:20) und führen mit 12 Siegen aus 12 Spielen mit 36:5 Sätzen die Tabelle der Landesliga an. Da im Anschluss der direkte Aufstiegskonkurrent aus Wentorf mit 0:3 patzt, kann am kommenden Samstag zuhause – 2 Spieltage vor Saisonende – mit einem Doppelsieg der Aufstieg in Hamburgs höchste Spielklasse rechnerisch perfekt sein. Es kommt zum direkten Duell mit Wentorf, lasst uns gemeinsam die Halle zum Hexenkessel machen!

4 Spiele, 4 Siege, besser geht nicht.

Weiterlesen

Missglückter Jahresauftakt für die 1. Volleyballdamen des ATSV. Im ersten Spiel des neuen Jahres gegen die Mannschaft des VC Allermöhe-BFSV musste das Bezirksliga-Team des ATSV eine klare 0:3-Niederlage hinnehmen. Während die Ahrensburgerinnen das Hinspiel gegen den Bezirksliga-Spitzenreiter noch mit 3:1 für sich entscheiden konnten, gelang dem Team aus Allermöhe nun die erfolgreiche Revanche. So setzten sich die Hamburgerinnen im ersten Satz klar mit 25:17 durch. In den Sätzen zwei und drei kamen die Schlossstädterinnen dann besser ins Spiel, hielten besser mit, doch am Ende hatte auch hier Allermöhe dank eines druckvolleren Angriffsspiel jeweils mit 25:21 die Nase vorn. Mit 14 Punkten fällt die ATSV-Mannschaft auf Platz fünf der Bezirksliga-Tabelle zurück. Auch die 2. Volleyballherren hatten bei ihren ersten zwei Spielen nach der kurzen Winterpause das Nachsehen. Mit jeweils 0:3 verlor die Bezirksliga-Mannschaft vor heimischem Publikum in der Sporthalle der Selma-Lagerlöf-Schule (SLG) gegen die Mannschaften des SV Altengamme sowie des TSC…

Weiterlesen

Nach der 0:2-Niederlage gegen die Gastgeberinnen aus Geesthacht zeigten die ATSVerinnen eine stabile Leistung gegen Harburg. Wenige Eigenfehler und eine stabile Annahme waren die Garanten für den 2:0-Erfolg. In der Tabelle ist das Team jetzt auf Platz 4 geklettert. Es spielten: Maja, Mailin, Maia, Yara, Pia, Luisa, Emily, Charlotte, Amelie

Mit einem 3:1 und 3:0-Erfolg gegen die Gäste aus Allermöhe und Altengamme belohnten sich die 1. Damen am vergangenen Samstag verdient mit 6 Punkten und klettern damit um 2 Plätze in der Tabelle nach oben. Im ersten Spiel ging es gegen den VC Allermöhe, den aktuellen Tabellenführer der BL3. Davon unbeeindruckt spielten die Ahrensburgerinnen im ersten Satz zwar noch etwas verhalten und gaben diesen knapp mit 22:25 ab, aber ab dann gaben sie den Ton auf dem Feld an. Mit druckvollen Aufschlägen, flexiblen Angriffen und einer starken Block-Feldabwehr gewannen sie den zweiten Satz klar mit 25:19. Im dritten Satz setzten sie die Gäste aus Allermöhe dann so sehr unter Druck, dass diese kein Rezept mehr fanden, in ihr Spiel zu kommen. Der Satz ging mit 25:13 mehr als deutlich an Ahrensburg. In Satz 4 hieß es dann noch einmal, die Konzentration aufrecht zu halten. Aber die ATSVerinnen bewiesen gute Nerven,…

Weiterlesen

diese Erfahrung machten die Gästeteams aus Poppenbüttel und Niendorf bei den JL2-Mädchen.

Weiterlesen

10/119