Skate Team Ahrensburg

im Ahrensburger Turn- und Sportverein von 1874 e.V.

Sonnige einundzwanzig Kilometer in Berlin

am 07.04.2019

Es gab einen netten Service bei der Messe am Samstag
Es gab einen netten Service bei der Messe am Samstag

Zum Halbmarathon an diesem Wochenende fuhren elf Ahrensburger Smileys in die Hauptstadt. Der verlegte Startbereich rief bei allen Sportlern das wunderbar atmosphärische Marathonfeeling hervor. Auch der etwas geänderte Streckenverlauf mit einigen Kurven skatete sich sehr schnell und wurde durchweg positiv von den Ahrensburgern bewertet.

 

Wie in jedem Jahr wurden einige Hauptattraktionen Berlins angefahren. So konnte auf Siegessäule, Schloss Charlottenburg, Ku'damm und viel mehr beim Vorbeifahren ein schneller Blick geworfen werden. Der Zielsprint führte direkt durch das Brandenburger Tor.

Trotz „spanischem Start“ konnte Katja bis Kilometer 8 und Alina sogar noch länger vorne an der Spitzengruppe mitfahren. Bei den Herren konnten Justin und Yannic sich lange im vorderen Feld halten. Auch Anke, Linus und die drei 'Marcus'se als Starter aus dem B-Block fuhren in den vorderen Gruppen mit.

Anke und Linus konnten im Zielsprint ihre Gruppe hinter sich lassen
Anke und Linus konnten im Zielsprint ihre Gruppe hinter sich lassen

Am Ende konnte Alina mit neuer persönlicher Bestzeit (00:38:41) als erste Ahrensburgerin und insgesamte 14. Frau die Ziellinie überqueren. Schneller bei den Smileys war nur Yannic mit einer Zeit von 00:36:53. Auch Katja lief mit ihrer Zeit unter die Top 20 der Damen. In 39 Minuten und 50 Sekunden kam Justin am Brandenburger Tor an. Marcus W. erreicht mit 00:41:48 und neuer Bestzeit das Ziel. Anke und Linus überquerten nach einem erfolgreichen Zielsprint gemeinsam die Ziellinie. Auch Marcus K. und Marcus S. können stolz auf ihre Zielzeiten sein.

 

Vielen Dank auch an die fotografierende Begleitung.