Skate Team Ahrensburg

im Ahrensburger Turn- und Sportverein von 1874 e.V.

Ahrensburgerinnen gehören zu Deutschlands schnellsten Speedskatern

Alina kommt als Gesamtdritte ins Ziel und holt sich so ihre erste Bronzemedaille bei einer Deutschen Meisterschaft
Alina kommt als Gesamtdritte ins Ziel und holt sich so ihre erste Bronzemedaille bei einer Deutschen Meisterschaft

Im Rahmen des run & roll day in Bielefeld fanden am Sonntag die Deutschen Meisterschaften über die Marathondistanz statt. Gemeinsam starteten die Ahrensburger Speedskaterinnen in die 42 Kilometer. Schnell konnte sich die Führungsgruppe aus Alina, Katja und sechs anderen Spitzensportlerinnen vom Restfeld absetzen. Zwar zogen einige Kilometer vor dem Ziel mehrere Ausreißerinnen davon, die meisten konnten jedoch im Zielsprint wieder gestellt werden. Dadurch erreichte Alina das Ziel 0,38 Sekunden vor ihrer Konkurrentin Helen aus Halle und sicherte sich somit den dritten Platz in der Gesamtwertung. Katja kam dahinter als fünfte Frau nach weniger als einer Stunde und 18 Minuten ins Ziel. „Ich konnte es nicht direkt realisieren, dass ich Dritte (Gesamt) geworden bin“ sagte Alina auf der Rückreise aus Bielefeld. „Erst als der Moderator es durchsagte, wurde es mir klar.“

Katja wurde Deutsche Meisterin in der Altersklasse Aktive und sicherte sich somit eine Goldmedaille.
Katja wurde Deutsche Meisterin in der Altersklasse Aktive und sicherte sich somit eine Goldmedaille.

Die beiden gehören folglich zu den fünf schnellsten Speedskaterinnen aus ganz Deutschland. Vor Alina waren nur Tina aus Halle und Anna aus Gera, wodurch sich Alina zusätzlich noch die Silbermedaille in ihrer Altersklasse „Juniorinnen“ sichern konnte. Auch Katja konnte neben ihrem fünften Platz in der Gesamtwertung einen weiteren Erfolg feiern, denn sie wurde außerdem Deutsche Meisterin in der Altersklasse „Aktive“, war somit die schnellste deutsche Frau zwischen 20 und 30 Jahren. "Mein Ziel heute war eigentlich eine Zeit unter 01:20:00 zu schaffen. Dass es dann für den 1. Platz in der Altersklasse und den 5. Platz insgesamt gereicht hat, ist natürlich super!" kommentierte Katja ihren Erfolg nach dem Zieleinlauf.

Mit ihren Platzierungen bei der Deutschen Meisterschaft schlossen die beiden eine sehr erfolgreiche Saison ab. Schon beim NordCup-Saisonabschlusswochenende in Bennigsen zwei Wochen zuvor erreichten Alina und Katja in der Einzel- sowie der Teamwertung herausragende Ergebnisse. Marcus, der stolze Vater von Alina, hatte schon nach Bennigsen gesagt, dass „Alina und Katja in der deutschen Spitze im Inlineskaten angekommen sind“, was die beiden in Bielefeld tadellos bewiesen haben. Marcus erreichte das Ziel übrigens als achter seiner Altersklasse nach 1:26:33,50.

 

Wir bedanken uns bei Sascha, Jenny und Hermann-Josef für die tollen Bilder!

Auch Stormarnlive.de hat hierüber berichtet. Aus der Sicht des Deutschen Rollsport- und Inlineverbandes (DRIV) ist hier ein kurzer Bericht zu finden.