Heimsieg als passendes Geburtstagsgeschenk
Ahrensburg

Nach zwei Niederlagen in Folge wollen die Hamburg-Liga-Handballerinnen des Ahrensburger TSV (7., 16:18 Punkte) zurück in die Erfolgsspur finden. Gegen den Tabellenzehnten TH Eilbeck (8:26) will das Team von Trainer Matthias Steinhoff morgen (15 Uhr, Heimgartenhalle) den nächsten Heimsieg einfahren.

Im Hinspiel hatten sich die Stormarnerinnen ohne ihren verhinderten Trainer deutlich mit 23:15 durchgesetzt. Auch wenn Steinhoff deshalb den THE nicht kennt, warnt er angesichts der zuletzt ordentlichen Ergebnisse vor dem Gegner: „Das wird ein schweres Spiel“, erklärt der Coach. „Und es ist eine sehr wichtige Partie für uns. Denn wenn wir gewinnen, haben wir mit dem Abstieg endgültig nichts mehr zu tun.“

Der TH Eilbeck hat mit den zwei Siegen gegen Fischbek und in Bergedorf in der Rückrunde bereits jetzt genauso viele Punkte geholt wie in der gesamten Hinrunde, steckt aber nach wie vor unten drin und kämpft gegen den Abstieg. Ein Fragezeichen steht beim Ahrensburger TSV noch hinter dem Einsatz von Simona Stahl (Knie). Die zuletzt fehlenden Silke Wegers und Svenja Östreich (beide nach Krankheit) sowie Maren Eckert (nach Urlaub) stehen Steinhoff hingegen wieder zur Verfügung. Mit dem Sieg gegen Eilbeck könnten die Schlossstädterinnen Silke Wegers auch gleich das passende Geburtstagsgeschenk machen. Die Rückraumspielerin des ATSV wird morgen 31 Jahre alt.
mf

Quelle: Stormarner Tageblatt vom 14.02.2015

 

Zurück