Coach Steinhoff erwartet kampfstarken Gegner
Ahrensburg

Drei Siege in Folge feierten die Hamburg-Liga-Handballerinnen des Ahrensburger TSV zuletzt und holten aus den vergangenen sieben Partien 11:3 Punkte. Diesen Lauf will das Team von Trainer Matthias Steinhoff (7., 14:12 Punkte) auch morgen (18 Uhr, Ladenbeker Furtweg I) bei der SG Bergedorf/VM (9., 6:20) fortsetzen. Verzichten muss Steinhoff erneut auf Rückraumspielerin Maren Eckert. Lena David und Kirsten Mertgen, die zuletzt gegen die SG Hamburg-Nord auch nicht mitwirken konnten, sind hingegen wieder dabei. Bis zum Saisonende nicht mehr zur Verfügung stehen wird Torhüterin Lisa Hellmers – allerdings aus einem erfreulichen Grund: Die 27-Jährige erwartet ihr erstes Kind. Einen Neuzugang zu vermelden haben die Schlossstädterinnen auch. Eileen Wicher wird ab sofort die Reihen des ATSV verstärken. Die 24-jährige Rückraumspielerin ist gegen ihren alten Verein morgen erstmals mit von der Partie.

Im Hinspiel haben sich die Stormarnerinnen knapp mit 22:20 durchgesetzt und feierten ihren ersten Saisonsieg. „Damals hat sich Bergedorf nach hohem Rückstand wieder heran gekämpft“, erinnert sich Steinhoff. „Und auch jetzt wird das Team gegen den Abstieg kämpfen. Es wird also eine schwere Aufgabe.“
mf

Quelle: Stormarner Tageblatt vom 17.01.2015

 

Zurück