AHRENSBURG. Obwohl Torjäger Flemming Schacht (verletzt) und Spielmacher Jens Carlson (krank) fehlten, blieben die Handballer des Ahrensburger TSV II (Zweite Liga Hamburg) auf Erfolgskurs. Auch von Oberligaabsteiger Niendorfer TSV war der Tabellenführer beim 27:24 (10:11) nicht zu stoppen. "Den Unterschied haben die Torhüter ausgemacht", sagte der zwölffache Torschütze Marc Monich und hob die Leistung von Christian Nuss und Volker Magunna hervor.

Eine große Rolle spielte auch die Routine der Stormarner, die trotz eines 8:11-Rückstands nicht nervös wurden, die zunehmenden Fehler des Gegners eiskalt bestraften und über 17:17 vorentscheidend auf 25:20 davonzogen. Am Sonntag (16 Uhr) muss der ATSV II zum TVB Hamburg.

Die weiteren Tore des Ahrensburger TSV II warfen: Heiko Siems (5), Christian Loer, Norbert Schrader (je 3), Stefan Hackelöer, Lars Kiesbye, Jan Witte und Denys Eckert (je 1).mabo