Ahrensburg Pokal: Ahrensburgs Handballer verlieren nach Verlängerung

Von Thomas Jaklitsch

Ahrensburg. Pech für die Handballmänner des Ahrensburger TSV: Der Landesliga-Tabellenfünfte ist in der zweiten Runde des Hamburger Pokalwettbewerbs ganz knapp am TuS Aumühle-Wohltorf gescheitert. Die Ahrensburger unterlagen dem klassenhöheren Hamburg-Ligisten nach zweimaliger Verlängerung mit 24:28. Nach regulärer Spielzeit stand es 20:20 (11:13), nach der ersten Verlängerung 24:24. "Wir haben eine sehr ordentliche Leistung gezeigt und den Gegner geärgert. Schade, dass es nicht zu mehr gereicht hat", sagte Markus Fraikin, der mit sieben Treffern (davon fünf per Siebenmeter) bester Werfer der Stormarner war.

Die in der Hamburg-Liga spielenden Frauen des ATSV hatten zuvor bereits ihr Zweitrundenspiel gewonnen. Das Team von Trainer Matthias Steinhoff setzte sich bei der zweiten Mannschaft vom FC St. Pauli mit 38:15 (19:6) durch. Jetzt steht auch der Achtelfinalgegner fest: Die Ahrensburgerinnen treffen in eigener Halle auf ihren Ligarivalen SG Wilhelmsburg. Im Punktspiel hatte es in Wilhelmsburg eine 24:30-Niederlage gegeben.

(tj)


 

Zurück