Dem Spitzenreiter lange getrotzt

A-Jugendhandballer des Ahrensburger TSV verlieren beim MTV Lübeck 29:33

Ahrensburg. Die A-Jugendhandballer des Ahrensburger TSV haben in der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein nur knapp einen Achtungserfolg verpasst. Die Stormarner unterlagen dem MTV Lübeck mit 29:33 (16:16), konnten die Partie beim Tabellenführer aber über weite Phasen offen gestalten. Sie belegen in der Tabelle den siebten Rang.

"Acht Minuten vor dem Schlusspfiff lagen wir mit 27:26 in Führung", sagte Carsten Meyer. Ahrensburgs Trainer kritisierte die mangelhafte Einstellung seiner Spieler.

"Anstatt ihr Spiel einfach weiterzuspielen, agierte meine Mannschaft unkonzentriert und ließ beste Tormöglichkeiten links liegen", so Meyer, der den verletzten Rückraumspieler Leonard Fischer ersetzen musste. Jascha Deeken und Tobias Lüthke waren mit je acht Toren beste Werfer der Ahrensburger. Gut zwei Wochen ruht der Spielbetrieb in der Liga. Für die Stormarner Zeit genug, Kräfte zu tanken und sich auf die letzten drei Spieltage zu konzentrieren. Am Sonnabend, 6. April, wird mit der HSG Tarp-Wanderup der Tabellenvorletzte in der Sporthalle Am Heimgarten (17 Uhr) erwartet.

Die Tore für den Ahrensburger TSV erzielten: Jascha Deeken, Tobias Lüthke (beide 8), Nikolas Lüthke (6), Raphael Höfer (3), Tim Latendorf (2), Felix Heilmann, Mario Reuter (je 1).

(hba)

 

Zurück