ATSV-Handball-Forum

 

 

Gästebucharchiv

 

Registrieren || Einloggen || Hilfe/Help || Suche/Search || Mitglieder/Members || Home || Team || Statistikcenter
Willkommen Gast!

ATSV-Handball-Forum » 1. Damen » 5. Sieg in Folge! 22:21 (9:13)gegen SCALA » Threadansicht

Neues Thema erstellen
Autor Views: 654 / Seiten: -1-
000
19.03.2024, 14:53 Uhr
Thies





Dabei seit:
02.07.2007, 15:54 Uhr
Starke Siegesserie der 1. Damen!

Nach dem 20:21 (12:9) Last minute-Sieg am 24.02.2024 in Uetersen, konnten wir noch 4 Siege in Folge erzielen. Darunter der 31:23 (15:10) Sieg im Nachholspiel am Mittwoch, den 28.02.2024 gegen TH Eilbeck und dann am Sonntag, den 03.03.2024 im Heimspiel mit 31:25 (16:14) gegen den Eimsbütteler SV, sowie auswärts am 09.03.2024 mit 19:23 (8:13) in Esingen und jetzt zuletzt am Sonntag, den 17.03.2024 in unserer Heimgarten Halle auch wieder nach einer unglaublichen Aufholjagd mit einem 22:21 (9:13) Last minute-Sieg gegen die Damen von SCALA!

Damit belegen wir jetzt drei Spieltage vor Ende der Saison mit 22:16 Punkten und einem Torverhältnis von 442:432 Toren punktgleich mit dem Tabellendritten SCALA einen hervorragenden 4. Tabellenplatz und das als Aufsteiger!

Das ist besonders bemerkenswert, da gerade in der Rückrunde aus den unterschiedlichsten Gründen einige Spielerinnen nicht mehr oder nur eingeschränkt zur Verfügung standen, so dass uns die 2. Damen das eine oder andere Mal mit Nadine Blietz oder Moni Stahl ausgeholfen haben. Vielen Dank dafür! Nach dem unglaublich knappen Sieg in Uetersen (5 Sekunden vor Schluss erzielten wir das Sieg Tor) entwickelte sich eine Mentalität in der Mannschaft, dass wir jedes Spiel gewinnen können, egal wie weit wir zurückliegen oder welche Spielerinnen fehlen. Es wird immer weitergekämpft und an die Mannschaft und den Sieg geglaubt.

Nur mit der Einstellung war auch der Sieg gegen SCALA möglich. Wieder nur mit einem etwas eingeschränkten Kader am Start (von 11 Feldspielerinnen waren 2 sehr angeschlagen und nur im Notfall einsatzbereit und Jenny als einzige Torhüterin dabei)!

Am Anfang war das Spiel sehr ausgeglichen und von guter Abwehrarbeit und Torhüterleistungen geprägt, um es mal positiv auszudrücken. So lagen wir in der 22. Minute mit 7:8 hinten und habe einige gute Möglichkeiten liegen lassen und so konnte sich SCALA einen 4 Tore Vorsprung herausarbeiten und mit 9:13 in die Halbzeit gehen. Für uns war klar, dass hier noch nichts gegessen ist und wenn wir weiter so in der Abwehr arbeiten und unsere Chancen vorne reinmachen, ist hier noch alles drin.

Wir erwischten klar den besseren Start in die 2. Hälfte und konnten in der 38. Minute erstmals zum 13:13 ausgleichen, um dann in der 39. Minute das erste Mal mit 14:13 in Führung zu gehen. Leider kassierten wir dann eine 2 Minutenstrafe und SCALA nutzte diese um wieder in der 44. Minute mit 15:17 in Führung zu gehen. Kurz danach können wir leider einen 7 Meter nicht nutzen und SCALA kann bis zur 49. Minute die Führung auf 15:20 ausbauen. Viele andere Mannschaften hätten jetzt evtl. aufgegeben und sich in ihrem Schicksal ergeben. Wir aber nicht! Angetrieben von einer bärenstarken Jenny im Tor und einer ganz starken Abwehr, die besonders von unserem Mittelblock Johanna und Teresa organisiert wurde, konnten wir durch schöne Tore von Tabea und zweimal Lena Gärtner auf 18:20 in der 54. Minute verkürzen und zwangen SCALA zur Auszeit. Diese Auszeit nutzten wir für die eine oder andere Absprache, die sofort fruchtete und wir erzielten durch die Tore von Jessi und Tabea, bei gespielten 56:17 Minuten den 20:20 Ausgleich. Bei gespielten 57:18 Minuten wurde SCALA ein 7 Meter zugesprochen und obendrein eine 2 Minutenstrafe gegen Johanna verhängt. Den 7 Meter nutzte SCALA zum 20:21 und wir lagen wieder zurück und mussten 2 Minuten in Unterzahl und mit Johanna auf unsere wichtige Mitteabwehrspielerin verzichten. Aber auch das konnte uns heute nicht bremsen, denn Jani Schöps konnte durch eine ganz starke 1 gegen 1 Aktion über Linksaußen wieder zum 21:21 ausgleichen. Bei gespielten 58:50 nahmen wir eine Auszeit und sagten klar an, nur 1 gegen 1 und festmachen lassen, bis wir wieder auffüllen können. Das klappte so gut, dass bei gespielten 59:12 Minuten eine Spielerin von SCALA eine Zeitstrafe erhielt und wir jetzt in Überzahl bei gespielten 59:37 Lena Gärtner auf Rechtsaußen freispielen konnten und diese den viel umjubelten Siegtreffer zum 22:21 erzielen konnte! Der letzte Wurf von SCALA aus dem Rückraum wurde von Jenny entschärft! Danach war nur noch Jubel!

Klar, könnte man sagen, ein Unentschieden wäre gerecht gewesen?! Allerdings, wenn eine Mannschaft es schafft innerhalb der letzten 10 Minuten einen 15:20 Rückstand aufzuholen und dann eine Unterzahl 3 Minuten vor Ende des Spiels auch noch mit 1:0 gewinnen kann, hat den Sieg dann auch verdient!

Wir bedanken uns bei allen Zuschauern für die Unterstützung und natürlich auch bei Moni Stahl, die bereit war, uns bei dem Spiel auszuhelfen.

Mannschaft gegen SCALA: Jenny, Elisa (1), Sina, Jessi (1), Tabea (5), Moni, Anne (1), Teresa (2), Katja, Lena Gärtner (3), Kristin (1), Johanna (5), Jani (3)

Eure 1. Damen
 
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ 1. Damen ]  


Powered by ThWboard 3 Beta 2.8
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek