Ahrensburger TSV B-Mädchen

B-Mädchen 2017

P6100024

Weiterlesen: Ahrensburger TSV B-Mädchen

   

TSVBergedorf

Die B-Mädchen vom ATSV hatten am Sonntag jeden Menge Spaß am 4. Spieltag. Wir mussten leider mit 9 Spielerinnen beim TSV in Bergedorf anreisen. Jedoch hatte der Gegner auch nicht wesentlich mehr Spielerinnen aufzuweisen und so einigte man sich auf ein
9 gegen 9. Das Ergebnis war eigentlich nebensächlich, hatten doch alle (vom ATSV) augenscheinlich jede Menge Spaß an dem Spiel.
Zur Vollständigkeit sei erwähnt das der Knipser 3 mal und der Abwehrchef und Lattenkracher jeweils einmal zum ungefährdeten 5:0 Sieg trafen.

Die Geschichte dieses Spiels ist schnell erzählt: Eilbek war uns in allen Belangen weit überlegen und hat folgerichtig auch in der Höhe von 5:0 gewonnen. Einzig die Tatsache, dass die Gegner, obwohl sie schon Auswahlspielerinnen in ihren Reihen haben, sich zusätzlich noch Auswahlspielerinnen von den C-Mädchen zur Unterstützung geholt haben, stimmt positiv und zeigt den enormen Respekt den Eilbek vor uns zu haben
scheint. In zwei Wochen geht es dann zum letzten Saisonspiel nach Blankenese.


 Eilbek

P5270077

Im letzten Heimspiel dieser Saison präsentierten die Mädels den Zuschauern zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten. Doch der Reihe nach. Bei hochsommerlichen Temperaturen könnte Trainer Jens auf gerade mal genau 11 Spielerinnen zurückgreifen. Auch Altona kam ohne Auswechselspieler angereist. So mussten alle Akteure komplett durchspielen. Trainer Jens mahnte zu einer kraftsparenden Spielweise. 
Leider wurden seine Vorgaben in der ersten Halbzeit zu keiner Zeit umgesetzt. Wie aufgescheuchte Hühner liefen die Schlossstädterinnen dem Ball hinterher. Dem Gegner wurden dadurch viel zu große Räume angeboten. So klatschte bereits nach zwei Minuten der Ball nach einem schnellen Gegenstoß über Ida an die Latte. Der Warnschuss wurde freundlich ignoriert. Gleich darauf liefen wir in den nächsten Konter. Diesmal zielte die Atonaerin links am Tor vorbei. Dennoch war es der ATSV, der in Führung ging. Nach einer tollen Hereingabe vom Flankengott, war der Knipser am langen Pfosten zur Stelle und köpfte zum 1:0 ein. Aber auch mit der Führung im Rücken, wurde planlos angegriffen. So standen wir viel zu hoch in der gegnerischen Häfte. Altona bedankte sich mit zwei schnellen Kontern zur 2:1 Führung. Dieser Rückstand zur Halbzeit war angesichts der Chancen noch recht schmeichelhaft. In der Halbzeitpause machte Trainer Jens seinem Unmut Luft, ob der unklugen und uneffektiven Spielweise. Nun ließ man den Gegner erstmal kommen. Dabei war erstaunliches zu beobachten. Altona war sichtlich überrascht und wußte mit der Zeit um dem Platz in der eigenen Hälfte wenig anzufangen. So folgte nach ein zwei Pässen in der eigenen Hälfte ein eher verzweifelter Versuch eine Spielerin mit einem Pass in die gegnerische Hälfte in Szene zu setzen. Diesmal waren wir jedoch dicht gestaffelter und wir konnten ohne großen Aufwand Ballgewinne verzeichnen. Nach vorne wurden wir dann auch endlich zwingender. Friederike mit dem erlösenden 2:2, einer Volleyabnahme nach abermals punktgenauer Flanke vom Flankengott. Kurz darauf mussten wir den nächsten Rückschlag hinnehmen: Dem Kanonier wurde der Ball im eigenen Strafraum an die Hand geschossen. Der Elfmeterpfiff war natürlich hart, aber vertretbar. Den anschließenden Strafstoß verwandelten die Gäste aus Hamburg sicher zur erneuten Führung. An dieser Stelle musste man den Mädels ein riesiges Lob aussprechen. Statt die Köpfe hängen zu lassen wurde jetzt erst recht gekämpft. Angriff um Angriff rollte jetzt aufs Altonaer Tor zu. Und letztlich wurde keine zehn Minuten später so konsequent nachgesetzt, dass der Ausgleich (durch ein Eigentor) praktisch erzwungen wurde. Spätestens ab diesem Zeitpunkt hatten die Gäste nichts mehr entgegenzusetzen. Mit zunehmender Spieldauer, wurde unser Passspiel genauer und es entstanden richtig schöne Spielzüge, welche letztlich von Isabella und dem Knipser zum 6:3 Endstand vergoldet wurden. So mieserabel die erste Halbzeit war, desto unterhaltsamer und stärker war die zweite Hälfte. Das war großes Kino ! Gleichzeitig sind wir damit seit einem Jahr ungeschlagen zu Hause!Nächstes Wochenende geht es dann zum vorletzten Spieltag nach Eilbek. Dort geht es dann um die ersten beiden Plätze...

 

   

B-Mädchen Ergebnisse & Tabelle

   
   

B-Mädchen Teaminfos  

Trainer
Jens Brüggemann
0176 962 394 20
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Betreuerin
Jana Kröpsch
04102-604357
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Trainingszeiten

Montag 18:30-20:00 Uhr Stormarnplatz 2a
Mittwoch 18:00-19.30 Uhr Stormarnplatz 2b

 Es wird Verstärkung gesucht!

Seit  September 2017 spielen wir als B-Mädchen auf 11er Feld. Dafür suchen wir noch begeisterte Fußballmädels der Jahrgänge 2002 - 2003

 

   

B-Mädchen News  


 2017 07 02 13.37.46

1. Platz Wolfgang-Horn-Cup Sülfeld  2. Juli 2017

IMG 3801 G

Sponsor:  logo main

2016-05-15 17.31.45

 Vize-Europameister Mini-EM in Schüttdorf Mai 2016

2016-02-14 17.39.12

2. Platz Timo-Heller Cup in Oldesloe Februar 2016

 

                       Vitrine           

KRO108165kleinKRO108157klein3KRO108161klein

KRO108178kleinKRO108153kleinKRO108172klein

2014-01-20 09.48.36 - groß - klein

 KRO108698 ATSVklein KRO108706 Atsvklein

20140629 171106 1 - Kopie 2014-07-07 12.40.21 - klein 2014-06-29 15.58.06 - Klein

2016-02-15 11.31.52 klein 2016-02-15 11.31.20 klein 2016-05-17 16.03.39 klein

2017 06 18 15.09.19  2017 07 02 13.43.06

 

   

Impressum, Datenschutz, Kontakt

   
© Ahrensburger TSV Fußballabteilung 2016
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok