Ahrensburger TSV 1. Herren

TeamFoto 2018 2019 1

Ahrensburger TSV 1. Herren - Saison 2018/19

Weiterlesen: Ahrensburger TSV 1. Herren Mannschaftsfoto

   

Unsere Ligamannschaft positioniert sich vor dem Spitzenspiel am kommenden Sonntag auf heimischem Geläuf gegen den Tabellenführer Oststeinbeker SV in Lauerstellung. Nach dem 4:1 Erfolg beim SC Schwarzenbek rangiert unser Team auf dem 3. Tabellenplatz, 4 Punkte Rückstand zur Tabellenspitze.

Unsere Ligamannschaft errang am heutigen Abend einen 2:1 Auswärtserfolg im Testspiel beim Rahlstedter SC II aus der Hamburger Kreisliga 6. Unsere Torschützen: Steffen Guttenberger und Mihai Bitez.

Unsere Jungs gewinnen das Verfolgerduell gegen den SC Eilbek mit 5:2 (4:1) auf dem Stormarnplatz und belegen nach dem 7. Spieltag den 3. Tabellenplatz, allerdings mit Sicherheitsabstand zu den beiden bisher überragenden Mannschaften vom ASV Hamburg und dem Oststeinbeker SV.

Unsere Ligamannschaft gewinnt das „Knackpunkt-Spiel“ beim SC Wentorf mit 2:0 (1:0) verdient durch Tore von Benedikt Neumann-Schirmbeck (37.) und Metehan Erdem (60.) und hofft nach zuletzt zwei Niederlagen nun den „Bock“ umgestoßen zu haben.

Unser Team ist in dieser Saison seiner Mitfavoritenstellung noch nicht gerecht geworden, zwei Siegen standen vor dem Spiel zwei ziemlich ernüchternde Niederlagen gegenüber. Gegen den SC Wentorf bestand nun die Gelegenheit in der Tabelle am Gastgeber vorbeizuziehen und den Anschluss nach Oben wieder herzustellen.

Chancen auf beiden Seiten zu Beginn der Partie, unser Team mit deutlich mehr Ballbesitz, aber Wentorf immer gefährlich bei schnellem Umschaltspiel.

Nach knapp 40 Minuten Spielzeit unsere Führung durch Benedikt Neumann-Schirmbeck, der eine Hereingabe von Serkan Dede „irgendwie“ über die Linie drücken konnte. Ganz unanfällig wirkte unsere Mannschaft aber nicht und Keeper Nicolas Rodriguez rettete die knappe Führung in die Pause.

Nach dem Wechsel waren unsere Jungs darauf bedacht dem Gastgeber keine weiteren Möglichkeiten zu bieten und möglichst schnell das zweite Tor nachzulegen, welches Metehan Erdem nach erneuter Vorarbeit von Serkan Dede nach einer Stunde Spielzeit erzielen konnte.

Wir schaukelten das Spiel mehr oder WENIGER souverän über die Zeit. Drei ganz wichtige Punkte für unsere Jungs, die vor allem mit mannschaftlicher Geschlossenheit überzeugen konnten.

Mit 1:3 (0:2) musste sich unsere Ligamannschaft Zuhause dem SV Börnsen geschlagen geben. Börnsens Bilanz ist somit weiterhin makellos, für unsere Jungs wird es Zeit die guten Trainingsleistungen und die ansprechende Spielweise in den kommenden Wochen in Ergebnisse umzuwandeln.

Unser Team mit einigen Veränderungen zur Vorwoche, als wir mit dem Gezeigten beim SC Vier- und Marschlande alles andere als einverstanden waren. Auch gegen den SV Börnsen trafen wir auf einen sehr gut organisierten Gegner, der wenig Raum bot und gnadenlos effektiv im Ausnutzen seiner Chancen war und so mussten wir nahezu das gesamte Spiel einem Rückstand hinterherlaufen.

Der SV Börnsen ging durch die Tore von Joshua Wolter (8.) und Christopher Kleinert (36.) mit einer 2:0 Führung zum Pausentee. Unser Anschlusstreffer durch Serkan Dede (89.) war lediglich Ergebniskosmetik und der SVB konnte in der Nachspielzeit (93.) durch Abdullah Alsoufi sogar noch den alten Abstand wieder herstellen und das 3:1 erzielen.

Trotz einem deutlichen Plus an Tormöglichkeiten und klar mehr Ballbesitz, einer vernünftigen Zweikampfbilanz, gelang es uns nicht, das Spiel in die für uns richtige Richtung zu drehen. In der Regel gewinnt man solche Spiele, oder nimmt am Ende zumindest etwas mit, doch an diesem Tag sollte es für uns einfach nicht sein. Börnsen gewinnt nicht unverdient, weil es einfach taktisch sehr diszipliniert verteidigt hat und die wenigen Chancen beeindruckend nutzen konnte.

Für unsere Mannschaft bietet sich schon am Freitag im Auswärtsspiel beim SC Wentorf die Gelegenheit das Ruder rumzureißen.

Unterkategorien

Das 1. Punktspiel im Jahr 1946 gegen Hansa 05 gewann man mit 8:1 Toren. Von nun an spielte sich die Mannschaft des ATSV von Erfolg zu Erfolg. Angefangen in der B-Klasse, ging es über die A-Klasse, Bezirksliga hinauf in die Verbandsliga.

Absoluter Höhepunkt waren die Aufstiegsspiele 1957 gegen den Düneberger SV auf dem St. Pauli Platz am Millerntor, vor einer Kulisse von 17.000 Zuschauern. Das 1. Entscheidungsspiel endete 2 : 2. Das Wiederholungsspiel gewann der ATSV mit 1:0 durch das Tor von Gerdi Malchin in der 90. Minute. Der Aufstieg in die höchste Hamburger Klasse - Amateurliga - war geschafft. Ganz Ahrensburg war im Fußballhimmel.

Die Fußballer des ATSV spielten in der Saison 1957/58 sowie von 1959 bis 1962 in der Amateur-Liga Hamburg, der damals zweithöchsten Spielklasse.

   

Ergebnisse & Tabelle 1. Herren

   
   

1. Herren Teaminfos  

Trainerteam
 Matthias Nagel (Cheftrainer)
0172/546 965 0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Jan Fricke (Co-Trainer)
0176/706 732 31
 
Andreas Bechthold (Co-Trainer)
0176/554 569 09
 
Hendrik Manke (Tw-Trainer)
01525/258 390 8

Trainingszeiten
Dienstag und Donnerstag
19:30 - 21:00 Uhr
Stormarnplatz

Internet

Homepage ATSV-Liga

facebook ATSV-Liga

Instagram ATSV-Liga

   

Dauerkarte  

   

Herren Historie  

   

Club 100  

club100 small

   

Impressum, Datenschutz, Kontakt

   
© Ahrensburger TSV Fußballabteilung 2016
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok