Das 1. Punktspiel im Jahr 1946 gegen Hansa 05 gewann man mit 8:1 Toren. Von nun an spielte sich die Mannschaft des ATSV von Erfolg zu Erfolg. Angefangen in der B-Klasse, ging es über die A-Klasse, Bezirksliga hinauf in die Verbandsliga.

Absoluter Höhepunkt waren die Aufstiegsspiele 1957 gegen den Düneberger SV auf dem St. Pauli Platz am Millerntor, vor einer Kulisse von 17.000 Zuschauern. Das 1. Entscheidungsspiel endete 2 : 2. Das Wiederholungsspiel gewann der ATSV mit 1:0 durch das Tor von Gerdi Malchin in der 90. Minute. Der Aufstieg in die höchste Hamburger Klasse - Amateurliga - war geschafft. Ganz Ahrensburg war im Fußballhimmel.

Die Fußballer des ATSV spielten in der Saison 1957/58 sowie von 1959 bis 1962 in der Amateur-Liga Hamburg, der damals zweithöchsten Spielklasse.

Die Saison 2008/09 war für den Verein und den Herrenbereich mit dem Rücktritt der Ligamannschaft und der Abteilungsleitung geprägt. Trainer Frank Levenhagen wurde durch Karsten Fleischer ersetzt. Es folgte ein Neuaufbau der Mannschaft in der Winterpause und der Rückzug der 2. Herren vom Spielbetrieb.

1herren

Trainer:
Frank Levenhagen (bis Januar 2009)
Karsten Fleischer (ab Januar 2009)

 

Platz Verein Spiele Tore Punkte
1. TSC Wellingsbüttel 28 79:23 69
2. Glashütter SV II 28 76:44 59
3. SV Tonndorf-Lohe 28 95:41 58
4. TSV DUWO 08 (A) 28 62:49 49
5. TSV Sasel II 28 67:50 48
6. SV Bergstedt 28 71:49 45
7. Post SV (A) 28 65:54 43
8. Poppenbüttel II 28 52:47 42
9. Hummelsbüttel 28 59:61 36
10. Croatia II (N) 28 47:70 29
11. FC Winterhude (N) 28 41:59 26
12. Lemsahler SV 28 40:82 26
13. Ahrensburger TSV 28 48:86 25
14. Ariana SV (N) 28 36:80 22
15. Alstertal/L. II 28 53:96 14
16. Walddörfer SV 0 0:0 0

Trainer Frank Levenhagen

1herren

 

1. TuRa Harksheide 28 68:18 63
2. TSC Wellingsbüttel 28 64:33 58
3. Walddörfer SV 28 58:21 57
4. TSV Sasel II 28 72:43 55
5. Glashütter SV II 28 82:35 54
6. Lemsahler SV 28 48:34 45
7. Poppenbüttel II 28 49:46 41
8. SV Bergstedt 28 60:52 38
9. Ahrensburger TSV (N) 28 62:73 35
10. Wandsbek-Jenfeld 28 37:50 33
11. Hummelsbüttel (N) 28 42:60 31
12. SC Eilbek (N) 28 46:69 27
13. Barsbüttel II 28 42:85 19
14. Hoisbütteler SV (A) 28 36:89 19
15. SC Urania II 28 24:82 16

 

Als bester Aufsteiger landete der ATSV auf dem 9. Platz in der Kreisliga 06. Das Team um Trainer Frank Levenhagen spielte eine sehr gute Hinrunde und war zwischenzeitlich am 09. Spieltag sogar auf Platz 5. Nach einer schwachen Rückrunde landete das Team noch auf einem einstelligen Tabellenplatz.

Platz Verein Spiele Tore Punkte
1. Hummelsbüttel (A) 26 90:22 67
2. Ahrensburger TSV 26 106:30 64
3. SC Osterbek (N) 26 80:21 62
4. Post SV II 26 70:36 52
5. Standard Alu (N) 26 79:46 48
6. Oberalster VfW 26 61:50 39
7. Norderstedter FC 26 45:74 34
8. SV Bergstedt II 26 41:59 32
9. SC Eilbek II (N) 26 38:70 27
10. Meiendorf II (A) 26 56:68 26
11. TSV DUWO 08 II 26 39:60 25
12. Hoisbüttel II 26 33:62 22
13. Hörnerkirchen II 26 33:115 16
14. Lemsahler SV II 26 32:90 9
15. Berner Au SV 04 0 0:0 0
Wellingsbüttel II 0 0:0 0

 

Am Ende der Saison 2006/07 durfte der ATSV jubeln. Knapp ein Jahrzehnt nach dem Rückzug der 1. Herren aus der Bezirksliga schaffte unser ehemaliger Ligaspieler Frank Levenhagen in seiner Premierensaison als Trainer den Aufstieg in die Kreisliga. Mit 106:30 Toren war der ATSV das sturmstärkste Team in der Liga. Lediglich in der FairPlay-Tabelle war der ATSV Schlusslicht.

Trainer: Frank Levenhagen

29.08.2044 - Trainer Horst Fröhlich

team_290804

 

Platz Verein Tore Punkte
1. Lemsahler SV II 118:15 80
2. SC Condor II (A) 136:35 71
3. Farmsener TV II (A) 117:30 70
4. Rahlstedter SC II (A) 97:38 62
5. Duvenstedt II 82:52 60
6. TSV DUWO 08 II 65:47 54
7. Hoisbüttel II 82:72 43
8. Wellingsbüttel II 60:56 42
9. Ahrensburger TSV 66:71 40
10. Hummelsbüttel II 71:81 40
11. SV Bergstedt II (A) 56:66 36
12. Harksheide II 47:97 25
13. TuS Hamburg II 45:112 22
14. Gehörlosen SV 58:128 18
15. Oberalster VfW 48:117 15
16. FC Favara 42:173 15
17. Walddörfer II 0:0 0
E.Norderstedt II 0:0 0

 

Erstmals konnte der ATSV einen einstelligen Tabellenplatz seit Neumeldung erreichen. Am Ende stand das Team von Trainer Horst Fröhlich auf dem 9. Tabellenplatz.

Der Ahrensburger TSV konnte im Jahr 2003 Trainer Horst Fröhlich verpflichten und der Aufbau einer neuen Herrenmannschaft wurde erfolgreich gestartet. Allerdings hatte der ATSV zwei Jahre in Folge keine Herrenmannschaft am Spielbetrieb gemeldet.

Die Abteilung wurde von Reinhard Beurmann und Georg Tür übernommen und war mit weniger als 10 Teams weit von den glorreichen Zeiten entfernt.

1. Herren Teaminfos

- Trainerteam -
 Matthias Nagel (Cheftrainer)
0172/546 965 0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Jan Fricke (Co-Trainer)
0176/706 732 31
 
Andreas Bechthold (Co-Trainer)
0176/554 569 09
 
N. N. (Tw-Trainer)
 
 

- Trainingszeiten -
Dienstag und Donnerstag
19:30 - 21:00 Uhr
Stormarnplatz

- Internet -

Homepage ATSV-Liga

facebook ATSV-Liga

Instagram ATSV-Liga

Bezirksliga Ost

Herren Historie

Facebook

Ergebnisse & Tabelle 1. Herren

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.