saison header2020

Trainingszeiten
Di & Do 19.30 - 21 Uhr Stormarnplatz

Sehr sehr unglücklich mit 1:2 unterlag unsere Ligamannschaft aus der Hamburger Bezirksliga Ost in der 2. Runde des LOTTO-Pokals dem SV Bergstedt aus der Hamburger Landesliga Hansa. SVB Trainer Christian Dittmar räumte ein, dass dieser Sieg für sein Team sehr schmeichelhaft war.

Unser Team begann leicht verändert im System und nominell auf 5 Positionen anders besetzt als am letzten Wochenende in der Liga gegen den SCVM. Bergstedt zu Spielbeginn sehr verhalten, man überließ den Hausherren das Spielgeschehen.

Mitte des ersten Durchgangs (29.) die verdiente Führung für unsere Elf, Marco Vogler konnte eine flache Hereingabe von Marius Timm sehenswert vollstrecken. Den Spielverlauf änderte die Führung nicht, wir weiter spielbestimmend, beim SVB wollte so richtig nichts gelingen, doch dass wir nicht mit einer Führung in die Pause gingen, sondern gar mit 1:2 zurücklagen, hatten wir uns selbst zuzuschreiben. Beim 1:1 (45.) gab es Unstimmigkeiten im eigenen Sechszehner und der Stürmer von Bergstedt brauchte nur noch einzuschieben und quasi mit dem Halbzeitpfiff reagierten wir nach einem abgewehrten Schuss nicht so schnell wie der Gegner und lagen zum Pausentee plötzlich mit 1:2 zurück.

Ungläubige Blicke in unserer Kabine, zudem mussten mit Keeper Peter Grischke und Marius Timm zwei verletzte Spieler ersetzt werden. Trotzdem waren wir gewillt die Partie im zweiten Durchgang zu drehen. 45 Minuten Anrennen, 45 Minuten Kampf und Leidenschaft, doch der mehr als verdiente Ausgleich für uns wollte einfach nicht fallen. Bergstedt verteidigte das vor allem in der Luft sehr souverän. Zum Ende mussten sich unsere Mannen sogar komplett aufs Verteidigen beschränken, konnten jedoch mit Geschick und einer ordentlichen Portion Glück das Ergebnis über die Zeit retten.

Wir sind natürlich enttäuscht, aber mit der Leistung zufrieden, mehr Entschlossenheit im Abschluss und die zweiminütige Tiefschlafphase vor dem Wechsel mal ausgenommen. Bereits am Freitag treffen wir in der Hamburger Bezirksliga Ost auswärts auf das Team des ETSV Hamburg, da sollen 3 Punkte her.

(Autor: Jonas Vogler / Kapitän 1. Herren)

Die Auslosung der Lotto-Pokal-Zweitrunden-Duelle, die der Hamburger Fußball-Verband (HFV) am Dienstagabend (23.07.19) beim „Hamburger Abendblatt“ durchführte, bescherte uns in Lostopf 3 endlich mal wieder ein Heimspiel. Unser Gegner wird der SV Bergstedt aus der HH-Landesliga-Hansa sein. Ausgetragen wird das Spiel bereits in der kommenden Woche und zwar am Dienstag, 30.07.2019, Anpfiff 18:30 Uhr auf dem Stormarnplatz.

Logo LOTTO Pokal 2

LOTTO Pokal quer

Nach einer sehr guten Vorbereitung und dem kampflosen Einzug in die 2. Runde des LOTTO-Pokals stand für unsere Ligamannschaft der Saisonauftakt gegen die Mannschaft des SC Vier- und Marschlande an.

Unser Team wird von der Presse und der Konkurrenz als Aufstiegsfavorit gesehen. Dass diese Bürde auch belasten kann, ist vielleicht eine Erklärung für den vor allem spielerisch schwächeren Auftritt heute, denn mit den hohen Temperaturen musste ja auch der heute sehr gut eingestellte Gast leben.

Die Partie begann verhalten, aus der ersten Szene, als wir mal etwas Tempo ins Spiel brachten, resultierte auch gleich der Führungstreffer (7.) von Neuzugang Marco Vogler, stark eingeleitet durch Dennis Sailer und Lukas Heitmann.

Richtig Schwung brachte das unserem Spiel aber nicht, der SCVM wirkte frischer, ohne nennenswerte Torchancen zu haben, unsere Jungs dafür eher abwartend, dafür aber mit der ein oder anderen guten Tormöglichkeit.

Knappe Pausenführung für die Heimmannschaft, die gleich nach dem Wechsel kalt erwischt wurde und nach einer Kette von Fehlern den Ausgleich (47.) hinnehmen musste.

Bis 15 Minuten vor Schluss war es eine Partie mit wenigen Höhepunkten. Der SCVM nahm immer wieder geschickt das Tempo aus dem Spiel, wir spielten zu ungenau und ungefährlich.

Unser neuer Torwart Niklas Issem war es dann, der unsere Mannschaft mit drei herausragenden Paraden im Spiel hielt, denn die Führung der Gäste lag in der Luft.

Doch es sind so Tage, an denen man vielleicht nicht gut spielt, am Ende aber das glücklichere Händchen mit den Einwechslungen hat. Nico Kratz, erste kurze Zeit im Spiel, erzielte aus dem Gewühl heraus den 2:1 Siegtreffer (90.), der für uns drei Punkte bedeutete, für den SCVM trotz guter Leistung außer Spesen nix gewesen.

Schon am Dienstag, 30.07.19 um 18:30 Uhr treten wir in der 2. Runde des LOTTO-Pokals zu Hause gegen den Landesligisten SV Bergstedt an und erhoffen uns hier eine Überraschung.

(Autor: Jan Fricke / Co-Trainer ATSV1)

Unterkategorien

1. Herren Teaminfos

- Trainerteam -
 Matthias Nagel (Cheftrainer)
0172 5469650
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Jan Fricke (Co-Trainer)
0176 70673231
  
Nicolas Blankertz (Tw-Trainer)
0176 49569395
  

- Trainingszeiten -
Dienstag und Donnerstag
19:30 - 21:00 Uhr
Stormarnplatz

- Internet -

Homepage ATSV-Liga

facebook ATSV-Liga

Instagram ATSV-Liga

Landesliga Hansa

Herren Historie

Ergebnisse & Tabelle 1. Herren

... lade FuPa Widget ...
Ahrensburger TSV auf FuPa

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.