Pokal: 3. Herren scheidet in Runde 1 aus!

Für die 3. Herren startete am Sonntagabend die Pflichtspielsaison mit einem Pokalfight gegen TuS Berne 4. Nach den zuletzt durchwachsenden Jahren in der Kreisklasse B waren alle Anhänger gespannt, wie sich das neuformierte Team um den neuen Chef-Coach Arlind Aslani präsentieren würde. Nach einer durchwachsenden Vorbereitung (Sieg gegen RSK 2 und Niederlage bei Sperber 2) wollte das Team heute mit einer guten Vorstellung die Weichen für eine erfolgreiche Spielzeit stellen.

Nach einem guten Start konnten die Gastgeber 1:0 in Führung gehen. Matz Nommensen war nach einem schönen Zuspiel von Lou Kalks auf und davon und wurde anschließend im Strafraum von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Stürmer Eddie Rönnfeldt eiskalt in die Mitte des Tores. Danach verlor die Mannschaft etwas den Faden und es schlichen sich nach und nach kleinere Fehler ein. Mitte der ersten Halbzeit wurde die Passivität von TuS Berne bestraft, nachdem der Ball in der Viererkette verloren wurde und der Gegner im 1-gegen-1 mit Torwart Christopher Kleis einen kühlen Kopf bewahrte. So ging es mit ausgeglichenem Ergebnis in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste mit mehr Elan in die Partie. Zwar gab es auf beiden Seiten zunächst keine großen Möglichkeiten, doch nach 60 Minuten belohnten sich die Gäste für ihr engagiertes Auftreten. Zum Ende der Partie wurde es dann ein richtiger Fight. Die Ahrensburger mussten mehr für die Offensive tun, wodurch sich Räume zum Kontern öffneten. 15 Minuten vor Schluss erwies der zuvor verwarnte Ibrahim Abdullahi Jaber seiner Mannschaft einen Bärendienst, in dem er seinen Gegner mit einem überharten Tackling stoppte und zurecht mit Gelb-Rot vom Platz flog. Im folgenden Gerangel brannten dem Foulenden zudem die Sicherungen durch und es kam zur Tätlichkeit. Doch auch sein Gegenspieler musste nach Erwiederung der Handgreiflichkeit zurecht vom Feld. So ging es mit 10 gegen 10 weiter und die Gastgeber versuchten alles um noch den Ausgleich zu erlangen. In der 86. Minute scheiterte Nommensen nach einem tollen Solo am Keeper der Gäste. In der 90. Minute fordeten dann die Ahrensburger einen zweiten Eflmeter. Wieder war es Nommensen, der nach einem Standard am Elfmeterpunkt zum Abschluss kam und bei seinem Versuch eindeutig am Fuß getroffen wurde. Doch der Pfiff des Schiedsrichter blieb trotz aller Proteste und Eindeutigkeit des Fouls aus. Somit blieb es am Ende beim 1:2 für TuS Berne, wodurch sich die Mannschaft aus dem Pokal verabschiedet. 

Am 15.08 um 17:30 Uhr geht es im nächsten Heimspiel um die ersten Punkte in der Liga. Für die Mannschaft bleiben zwei Wochen um sich weiter einzuspielen und einen erfolgreichen Start in die Liga zu gestalten.

Wir wünschen auf diesem Weg unserem Verteidiger Jan Rachow gute und schnelle Genesung!