Glinde knackt den ATSV-Code!

Die Serie von 13 Siegen in Folge riss ausgerechnet beim Spiel, in dem die „perfekte Hinrunde“ vollendet werden sollte.

Die 1. Herren verliert mit 0:1 beim Tabellenzweiten TSV Glinde, der mit Kampf, Geschick und Leidenschaft die frühe Führung durch Tjade Erek Appel (3.) über knapp 90 Minuten verteidigte. Die wenigen Chancen, die sich unsere Herbstmeister erkämpften, weil spielerisch gar nichts zusammen lief, konnten im Gegensatz zu den knappen Spielen der Vorwochen nicht genutzt werden.

Unsere Ligamannschaft bleibt jedoch klarer Tabellenführer, die Hinrunde kann trotz der Niederlage als sensationell bezeichnet werden, nur muss man nun schnell wieder den Blick nach Vorne richten, denn die nächsten Gegner und Spiele werden nicht leichter.

Glückwunsch an den Gastgeber, der taktisch sehr gut eingestellt war und am Ende nicht unverdient als Sieger vom Platz ging, auch wenn sich unser Team bis zuletzt gegen die Niederlage gestemmt hat.

(Autor: Jan Fricke / Co-Trainer ATSV1)