1. Herren ein Jahr ungeschlagen!

Im Moment kann unsere Ligamannschaft machen was sie will, selbst wenn sie wie gegen einen mehr als ebenbürtigen Gegner vom SC Wentorf am Rande einer Niederlage, oder zumindest eines Punktverlustes war.

Unsere Jungs gewannen am Ende nun schon zum zehnten Mal in Folge in der laufenden Saison der Hamburger Bezirksliga Staffel Ost. Noch beeindruckender ist die Tatsache, dass Ahrensburg 1 seit nun mehr einem Jahr in Punktspielen ungeschlagen ist.

Das es beim SC Wentorf zu einem ATSV-Auswärtssieg reichte war jedoch Schwerstarbeit, denn der Gastgeber war von Trainer Slavec Rogowski hervorragend auf das Spiel eingestellt worden. Obwohl die Wentorfer am Ende mit leeren Händen da standen, war der Gastgeber vielleicht der moralische Gewinner der Partie.

Wir schafften es nur selten unser Spiel durchzubringen, wir hatten zwar früh eine sehr gute Möglichkeit durch Marco Vogler in Führung zu gehen, doch danach gelang bei uns kaum noch etwas bis zu Pause. Das trotzdem eine 1:0 Halbzeitführung (33.) für uns heraussprang, war einem langen Abschlag von unserem Keeper Niklas Issem, einer verunglückten Kopfballabwehr eines Wentorfers und dem Torriecher von unserer Tormaschine Mihai Bitez geschuldet.

Bei der Halbzeitansprache in der ATSV-Kabine wurde es laut und deutlich, denn wenn unsere Tabellenführer den zweiten Spielabschnitt ebenso fahrig gestaltet hätten, wäre die Serie gegen stark aufspielende Wentorfer sicherlich gerissen. Unserer Mannschaft gelang es dann in der zweiten Halbzeit sich besser zu stellen, ohne dabei spielerisch zu überzeugen. Manche würden sagen ein Auftritt im Stile einer Spitzenmannschaft, Andere würden sagen mit letzter Kraft und auch Glück ins Ziel gerettet. Die Wahrheit liegt wohl in der Mitte.

Kommendes Wochenende kommt mit dem Barsbütteler SV die Mannschaft auf den Stormarnplatz, die uns die letzte Punktspielniederlage zugefügt hat. Für Spannung wird also wiederum reichlich gesorgt sein.

Die Mannschaft vom SC Wentorf wird, wenn sie so weitermacht, noch eine gewichtige Rolle in der laufenden Saison der Hamburger Bezirksliga-Ost spielen.

(Autor: Jan Fricke / Co-Trainer ATSV1)