1. Herren siegt knapp gegen den Farmsener TV!

Gegen einen stark aufspielenden Gast aus Farmsen kam unsere Ligamannschaft nicht über einen hart erkämpften 2:1 (1:0) Heimsieg hinaus.

Unsere Jungs hätten eigentlich mit breiter Brust aufspielen können, hatten sie die letzten beiden Partien doch recht deutlich für sich entscheiden können. Umso verwunderlicher war der schwache Auftritt der Mannschaft gegen gut mitspielende Farmsener. Vielleicht waren es die spätsommerlichen Temperaturen, die uns zu schaffen machten, sodass ein sehr zäher Kick zustande kam. Aus dem Spiel heraus kamen beide Seiten zu wenig Tormöglichkeiten, unser Team mit mehr Ballbesitz und Spielanteilen, der Gast aus Farmsen mit schnellem Umschaltspiel nach den viel zu häufigen Ballverlusten unserer Jungs. Unsere Halbzeitführung in der 30. Spielminute besorgte letztendlich Bekim Galica, der bei seinem scharf getretenen Freistoß davon profitierte, dass der Ball noch von der Mauer abgefälscht wurde. Der Ball schlug unhaltbar für den Keeper unter der Latte ein. So spektakulär wie das Tor war der Rest des Spiels jedoch selten und so ging es mit dem 1:0 für uns in die Kabine.

Der ATSV-Plan, direkt nach der Halbzeit besser ins Spiel zu finden, misslang und der Farmsener TV konnte nach einem Standard zum Ausgleich durch Timo Marcel Stark (50.) einköpfen. Der Ball sprang von der Unterkante der Latte hinter (oder auf?) die Linie und unter Protesten unser Spieler entschied der Schiedsrichter auf Tor.

Zum Glück für unsere Mannschaft folgte dann kurze Zeit später das erste herausgespielte Tor des Tages, als Bekim Galica den Ball aus dem Halbfeld in den Strafraum brachte, wo Marco Vogler stark im rückwärts laufen ins lange Eck einköpfen konnte (53.). 2:1 und noch knapp 40 Min zu gehen. Möglichkeiten, den Deckel drauf zu machen hatten wir noch einige, aber es sollte kein weiteres Tor mehr gelingen. Farmsen kam jedoch auch nicht mehr zwingend genug vor unser Tor, sodass am Ende ein zwar knapper, aber nicht unverdienter ATSV-Sieg zu Buche stand und die Tabellenführung in der Hamburger Bezirksliga Staffel Ost ausgebaut werden konnte.

Bleibt zu hoffen, dass die Tore am Freitag wieder fallen wollen, wenn es zum Topspiel zum SC Wentorf geht.

(Autor: Jonas Vogler / Kapitän ATSV1)