1. Herren siegt souverän beim ETSV Hamburg!

Bei bestem Fußballwetter ging es für unsere Ligamannschaft am Freitagabend zum Auswärtsspiel beim ETSV Hamburg.

Gegen eine starke Mannschaft mit einem neuen Gesicht im Vergleich zur letzten Spielzeit gingen wir nach einem guten Start in der 10. Minute sehenswert durch Malte Kohlsaat in Führung (Vorarbeit durch Marc Misselhorn in bekannter David Luiz-Manier). In Folge dessen war es in der ersten Hälfte ein Spiel auf Augenhöhe mit leichten Vorteilen auf unserer Seite, wobei wir es aber verpassten, eine der vielen guten Kontermöglichkeiten zu nutzen. So ging es mit einem 1:0 in die Halbzeitpause!

Auch in der zweiten Halbzeit waren wir die Mannschaft mit mehr Spielanteilen, es gelang jedoch zunächst kein weiteres Tor aus dem Spiel heraus. Wie so häufig, wenn es vor dem Tor nicht so richtig klappen soll, ist es ein Standard der für etwas Zählbares sorgt. Mihai Bitez drückte eine von Dennis Sailer getretene Ecke aus kurzer Distanz über die Linie - 2:0 (53.)! Bis auf einen Pfostenschuss in Folge einer kleinen Unsicherheit in unserer Verteidigung blieb die Offensive des ETSV relativ ungefährlich. Häufig fehlte der letzte Pass, sodass unsere Defensivleute selten ernsthaft eingreifen mussten.

Unsere Elf kombinierte sich des Öfteren nach Belieben bis in den Sechzehner des Gegners, doch auch dort fehlte es zu häufig an Genauigkeit, sodass entweder die starke Verteidigung vom ETSV klären konnte oder der Abschluss nicht das gewünschte Ziel fand. So fiel auch das 3:0 (75.) nach einer Ecke. Wieder mit ordentlich Zug auf den ersten Pfosten getreten von Dennis Sailer, sodass Jonas Vogler nur noch den Kopf hinhalten musste. Nun kehrte endgültig Ruhe ein und wir verwalteten das sichere Ergebnis. Nach einem Dribbling des nicht zu stoppendem Kristijan Andic verwandelte Marco Vogler den fälligen Strafstoß (83.) zum 4:0-Endstand.

Alles in allem ein mehr als verdienter Auswärtssieg unserer Jungs gegen einen Gegner, der diese Saison auf jeden Fall noch seine Punkte einfahren wird. Hervorzuheben ist außerdem die mehr als souveräne Spielführung des Schiedsrichtergespanns!

(Autor: Jonas Vogler / Kapitän ATSV1)