2. Herren: Hier musste einfach gewonnen werden

Die 2. Herren Fußballmannschaft des ATSV trat am Sonntag beim Tabellenletzten Barmbek-Uhlenhorst IV an.

Hier hatte man noch eine Rechnung offen, nachdem das Hinspiel trotz anfänglicher Überlegenheit mit 2:3 verloren wurde und den damaligen Gästen wichtige 3 Punkte bescherte. Nun stand das Rückspiel auf dem Plan und ein Sieg war aus Ahrensburger Sicht Pflicht. Nach einem furiosen Beginn ging der ATSV bereits in der 2. Spielminute durch ein Eigentor mit 0:1 in Führung. Das war ein Start nach Maß!

Die 2. Mannschaft des ATSV kontrollierte das Spiel auch weiterhin und nach einer Hereingabe von der Linksaußenposition konnte Silvan Seehaase das Leder auf den nach vorn geeilten Jan Bruchanski weiterleiten, der bereits in der 16. Minute aus kürzester Entfernung zum 0:2 einnetzte.

Trainer Ingo Seehaase fühlte sich dann aber in der Folge mehrfach an das Hinspiel erinnert. Auch hier führte man 2:0 und vergab die besten Torgelegenheiten.

Das war auch in diesem Spiel wieder so: Huu Dat Ma hatte Pech und traf nur den Pfosten und in einer 1:1-Situation konnte der Torwart nach seinem Schuss den Ball gerade noch mit dem Bein ablenken. Auch Marco Schmidt scheiterte wiederum am Torpfosten, Silvan Seehaase verfehlte das Tor nach einem schönen Drehschuss nur knapp und Marvin Pham schlenzte den Ball in aussichtsreicher Position am Tor vorbei. Die Ahrensburger hätten durchaus höher führen können.

In der zweiten Halbzeit hatte sich der ATSV mehr vorgenommen. Man wollte den Ball wieder besser kontrollieren, was aber zunächst nur mäßig gelang. Viele Ballverluste und Fehlpässe prägten die Anfangsphase und der Gegner wurde zunehmend stärker. Immer wieder kam er bedrohlich nah an den Ahrensburger Strafraum. Nach einem Missverständnis in der ATSV-Abwehr konnte dann Marco Cordes (53. Minute) den Ball zum zwischenzeitlichen 1:2 Anschlusstreffer für Barmbek-Uhlenhorst aus kurzer Distanz über die Linie drücken.

Die Ahrensburger waren nun gefordert, das Spiel tatsächlich wieder in die eigenen Hände zu nehmen, wollte man nicht die gleichen Fehler, wie im Hinspiel begehen.

Das gelang dann in der Folge auch wieder etwas besser und Huu Dat Ma traf mit einem Fernschuss abermals leider nur den Pfosten. Der Ball wollte einfach nicht ins gegnerische Tor. Es war wie verhext!

Das laufintensive Spiel unter starker Sonneneinstrahlung hatte viel Kraft gekostet und beide Mannschaften versuchten trotzdem weiter nach vorn zu spielen. Es entstanden jetzt größere Räume. Mit einem schönen öffnenden Pass direkt in den Lauf von Daniel Marx schuf Silvan Seehaase dann wiederum eine erneute 1:1-Situation mit dem gegnerischen Torwart, die Marx mit dem erlösenden 1:3 abschloss. Flach im linken unteren Eck aus Sicht des Schützen schlug der Ball in der 88. Spielminute im Tor von BU ein. Das darauf folgende Anrennen des Gegners auf das Ahrensburger Tor kam zu spät. Die Abwehr um Jens Posert, Jan Bruchanski, Joscha Stolten und Christian Fullana-Eichert ließ in den letzten Minuten nichts mehr zu.

Die 2. Herrenmannschaft des ATSV hat sich mit diesem Sieg noch einmal um einen Platz – auf den 7. Tabellenplatz – in der Kreisklasse 4 verbessert.


Trainer & Training 2. Herren

Trainerteam
Trainer
 Ingo Seehaase
0159/011 906 90
 
Betreuer
Jens Gohlke
0174/704 615 2
 
Trainingszeiten
Dienstag

19.30 - 21.00 Uhr
Stormarnplatz 3
 
Donnerstag
19.30 - 21.00 Uhr
Stormarnplatz 2

Kreisliga 06

Facebook

Ergebnisse/Ansetzungen 2. Herren

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.