Rückblick Herbstrunde 2017

Wie war die Herbstrunde mit der neu zusammengesetzten Truppe? Haben die Jungs sich gefunden?

Der Anfang war turbolent für alle, viele neue Dinge sind auf Eltern, Spieler und Trainer eingeprasselt. 23 Jungs umfasste das Team zum Start. Alle bereit die neuen Herausforderungen anzunehmen.

Die Saison startete mit dem Turnier auf heimischen Rasen, wo die Mannschaft in zwei Teams aufgeteilt wurde. Das tolle Turnier bei besten Wetter lief soweit okay. Der Trainer hatte die Möglichkeit, erste Eindrücke von den Spielern zu sammeln und diese für den ersten Auftritt im Pokal zu nutzen. Alles zu der Pokalrunde und wie die Jungs sich dort machten, folgt im nächsten Beitrag.

Zurück zur Saison...das erste Spiel gegen Norderstedt 1.E stand an und so fuhr man in die Ferne. Etwas verhalten war die Taktik gegen den Gegner, der Trainer hatte zur Vorsicht gerufen und so erkannte man zu spät, das man hätte mehr aus dem Spiel holen können. Der ATSV spielte sehr stark und konnte spielerisch gut mithalten, allerdings verloren sie mit 4:1. Ein Punkt wäre gut drin gewesen.

Das nächste und zweite Spiel erfolgte nicht auf heimischen Rasen, gegen Sperber 2.E, die man zwei Wochen zuvor als Pokalgegner hatte. Die Gastgeber waren gut eingestellt auf die Gegner aus Ahrensburg und mit Hilfe der Schiedsrichterin, konnten die Gäste ein 1:1 gerade noch so retten. Pech für die ATSV, ein Sieg wäre verdient gewesen.

Endlich Heimspiel, gegen BU 3.E. Hier trafen zwei gleichwertige Mannschaften gegeneinander an, beide mit offenem Visier. Es brauchte 21 Minuten bis zum ersten Tor, was allerdings die Gäste schossen. Nur eine Minute später kam dann, gerade noch rechtzeitig vor der Halbzeit, das Ausgleich. So ging es im Schlagabtausch in der zweiten Hälfte weiter. Immer schoss der Gast ein Tor und die 1.E glich aus. Bis zum Schlusspfiff, wo BU leider mit 3:4 führte und so verlor man dieses ausgeglichene und sehr spannende Duell.

Das vierte Spiel, ein Heimspiel gegen Poppenbüttel 1.E, war ein großartiges und absolut spannendes Spiel. Man lag sogar zwei Mal in Führung und verlor doch am Ende sehr knapp mit wieder 3:4. Sehr ärgerlich, da man wieder auf Augenhöhe spielte, die Jungs konnten sich wieder einmal nicht für ihre guten Leistungen belohnen.

Das letzte Spiel der Runde sollte bei den Nachbarn Walddörfer gegen die 2.E stattfinden. Wie immer wurde man herzlich begrüßt, man kennt sich ja mittlerweile. Zu Beginn des Spiels wurde sich erst einmal vorsichtig abgetastet, hatte man in den Spielen zuvor ja immer kanpp und unglücklich verloren. Es dauerte bis in die 11. Minute, bevor das erste Tor fiel. 0:1 für den ATSV und so ging es fast alle drei Minuten weiter, zur Halbzeit stand es dann 0:5. Der Knoten war geplatzt! Die Jungs spielten sich in Rage und kombinierten, passten und schossen den Gegner fast unaufhaltsam in Grund und Boden. Die Gastgeber hatten dem nichts entgegen zu setzen und verloren am Ende mit 0:13. Der Trainer hätte sich die Tore besser verteilt auf die anderen Spiele gewünscht, aber war doch sehr zufrieden, dass seine Jungs sich nun endlich einmal belohnt hatten: "Sie haben alle gut trainiert und es fehlte bei den letzten Spielen immer nur noch das letzte Quenchen Glück. Wir konnten gut mithalten in der Staffel und ich bin froh, dass die Jungs sich zum Abschluss noch einmal selbst belohnt haben und dadurch einen Platz gut machen konnten."

Tolle Herbstrunde, die man auf dem 4. Platz beendete. Drittbestes Torverhältnis mit zweitbester Abwehr!!!


2. D-Junioren 19/20 Teaminfos

Trainer:   

Michael Jauch
Tel. 0160-6370811
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Betreuer:

wird gesucht


Trainingszeiten:

Sommer:


 Winter/Herbst:

Mo 16:30 - 18:30 Uhr Stormarnplatz
Mi  17:00 - 18:30 Uhr Stormarnplatz

Jugendobmann:

Jana Kröpsch
jana[at]kroepsch.de

 

Facebook

1. D-Junioren 19/20: Ergebnisse & Tabelle

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.