Bericht vom 23. Oktober: ATSV III - 1. FC Hellbrook II

Wir möchten die in dem Bericht vom 23. Oktober von uns getroffenen Vorwürfe bezüglich rassistischer Äußerungen und nationalsozialistischer Gesten gegenüber dem 1. FC Hellbrook zurücknehmen und uns ausdrücklich bei allen Beteiligten und dem 1. FC Hellbrook für diese Darstellung des Geschehens entschuldigen.

Fakt ist, dass die im Beitrag veröffentlichen Behauptungen nicht ausreichend recherchiert wurden und allein auf Aussagen von Ahrensburgern Beteiligten, sowie auf Informationen aus dem Spielbericht beruhen. Das Spiel wurde nach 72. Minuten aufgrund einer Tätlichkeit gegenüber dem Schiedsrichter abgebrochen und wird nun am "grünen Tisch" verhandelt.

Der 1. FC Hellbrock engagiert sich seit vielen Jahren mit sportlicher Sozialarbeit und ist Förderer von Integration, sowie Kinder- und Jugendarbeit im Stadtteil Steilshoop.

http://www.fc-hellbrook-ev.de/sozialarbeit.html