1.Herren: 3. Sieg in Folge, 1:0 beim Farmsener TV

Ahrensburg macht es wieder unnötig spannend...

Knapp mit 1:0 gewann der ATSV am 4. Spieltag gegen den Farmsener TV und konnte sich jetzt mit 9 Punkten in der Spitzengruppe etablieren. Alt werden die Trainer Matthias Nagel und Jan Fricke nicht, sollte es die Mannschaft immer so spannend machen wie in dieser Saison. Trotz klarer Überlegenheit und teilweise sehr guter Tormöglichkeiten, dauerte es bis zur 89. Spielminute, bis Tristan Wolter nach präzisem Freistoß von Andy Bechthold zum vielumjubelten 1:0 Siegtreffer einköpfen konnte.


Ahrensburg scheiterte zuvor immer wieder am schwierigen Geläuf, den eigenen Nerven oder dem glänzend aufgelegten Torwart von Farmsen, der sein Team ein um ein anders Mal vor einem Rückstand bewahrt hat.
Große Vorwürfe kann man dem Team des ATSV nicht machen, Einstellung, Laufbereitschaft und Zweikampfverhalten auf dem so "geliebten" Grand waren absolut in Ordnung. Die Mannschaft belohnt sich im Moment zu spät für den geleisteten Aufwand.
Trotzdem war die Stimmung aufgrund des späten Treffers natürlich ausgelassen.

Aufstellung:

Blankertz, Sellin, Jahn (84. Fuchs), Berlin, Grunwald (72. Huppenthal), Bechthold, Dede, Herper (63. Sailer), Thunecke, Wolter, Guttenberger