1.Herren: 4:0 Auswärtssieg bei Wellingsbüttel 2

Endlich ist er da, der erste Dreier der Saison! Aber der Reihe nach: Wir beginnen das Spiel stark und setzen den Gegner sofort unter Druck. Dadurch zwingen wir gerade die Abwehrreihe zu ersten Fehlern. Wir habe eine Reihe von Chancen, die wir aber nicht nutzen können. Aber in der 9. Minute klingelt es. Nach einem schönen und öffnenden Diagonalpass von Steffen Guttenberger läuft Serkan Dede bedrängt auf den Torwart zu und kann den Ball per Lupfer im Tor unterbringen.

 

Auch nach der Führung behalten wir das Heft des Handels in der Hand. Immer wieder können wir in der gegnerischen Hälfte Fehler beim Gegner provozieren und den Ball erobern. In der 21. Minute klingelt es erneut. Serkan bringt den Ball butterweich in die Mitte und Andi vollendet per Kopf unhaltbar in den Winkel. Nach ca. 25 Minuten geben wir ein wenig unser Übergewicht im  Mittelfeld aus der Hand. Wir sind nicht mehr so griffig, so aggressiv wie in der ersten Halbzeit. Trotzdem haben wir noch die Kontrolle über das Spiel. Aber jetzt kommen hinten auch ersten Unsicherheiten auf. Der Gegner hat zwar keine größeren Gelegenheiten, gewinnt aber durch unsere Nachlässigkeiten immer mehr an Selbstvertrauen. Um so wichtiger ist das 3:0. In der 41. Minute tankt sich Steffen durch die Abwehr in Strafraum und passt quer zu Silvan Seehaase. Der schiebt den Ball aus ca. 6 Metern ins leere Tor ein. Wer jetzt glaubt, das Welle geschlagen ist, der irrt sich. Nach einem Stellungsfehler in unserer Hintermannschaft kommt der Gegner zur größten Chance, die Kevin Seehaase im 1 gegen 1 überragend vereitelt. Kurz danach wird es noch einmal nach einem Einwurf gefährlich, aber dann ist Pause.

Nach der Pause wollten wir den Gegner wieder Druck setzen, aber das gelingt uns nicht so richtig. Im Gegenteil, der Gegner kommt immer mehr auf ohne richtig zwingend zu werden. Gerade im Mittelfeld lassen wir uns zu häufig überspielen. Gott sei Dank hat Steffen einen guten Tag erwischt. Neben seinen beiden Torvorlagen gewinnt er eine Menge Zweikämpfe im Mittelfeld. Wir haben einige kleinere und größere Konterchancen, nutzen die aber nicht. Der Gegner dezimiert sich dann durch eine berechtigte gelb-rote Karte. In der vorletzten Minute wird dann Tristan Wolter im Strafraum freigespielt und kann allein aufs Tor zu gehen. Er umspielt den Torwart und wird gefoult. Ein klarer Elfmeter für uns und die rote Karte für den Keeper. Steffen, der beste Mann am heutigen Tag, tritt an und verwandelt sicher. Damit steht das Endergebnis. Tristan hat dann kurz darauf noch die Chance, das 5:0 zu erzielen, scheitert aber am neuen Keeper. Hätten wir unsere Linie der ersten 25 Minuten durchgezogen, hätte es noch deutlicher werden können. Auf der anderen Seite muss man auch Wellingsbüttel 2 ein großes Kompliment machen. Eine sehr sympathische Mannschaft, die sich niemals aufgibt. Sie sind auf jeden Fall eine Bereicherung für unsere Staffel und werden auch noch ihre Punkte holen. Wir wollen jetzt nächste Woche im schweren Heimspiel gegen Meiendorf 2 nachlegen.

Aufstellung: K. Seehaase, T. Seehaase, Bruchanski, Berlin, Barmpavasiloglou, Guttenberger, Jahn (68. Sellin), Bechthold, Kratz (87. Herper), S. Seehaase (78. Wolter), Dede


1. Herren Teaminfos

- Trainerteam -
 Matthias Nagel (Cheftrainer)
0172 5469650
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Jan Fricke (Co-Trainer)
0176 70673231
  
Nicolas Blankertz (Tw-Trainer)
0176 49569395
  

- Trainingszeiten -
Dienstag und Donnerstag
19:30 - 21:00 Uhr
Stormarnplatz

- Internet -

Homepage ATSV-Liga

facebook ATSV-Liga

Instagram ATSV-Liga

Landesliga Hansa

Herren Historie

Ergebnisse & Tabelle 1. Herren

... lade FuPa Widget ...
Ahrensburger TSV auf FuPa

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.