ATSV erfüllt Pflicht

Eine eigenartige Situation machen dem Abpfiff der Partie SC Condor 3. Herren gegen die ATSV Liga, denn der Gast hatte zwar mit 5-2 gewonnen und dieser Sieg war auch zu keinem Zeitpunkt des Spiels gefährdet, trotzdem war man auf Ahrensburger Seite mit dem Gezeigten nicht zufrieden. Vorne zu viel liegen gelassen, im Mittelfeld oft ungeschickt in der Zweikampfführung und Hinten am Ende unkonzentriert. Gegen einen stärkeren Gegner hätte man heute Probleme bekommen, so hat es zur Rückeroberung der Tabellenführung gereicht.

Die Tore erzielten in der ersten Spielhälfte Marc-Daniel Jahn und Serkan Dede und nach dem Wechsel Andreas Bechthold, Dennis Sailer und erneut Serkan Dede. Kommende Woche gegen den Rahlstedter SC 2. Herren will die Mannschaft wieder über 90 Minuten überzeugen.

Nebenbei bemerkt war das der 15. Punktspielsieg in Folge... :-)

Aufstellung: Grischke, Barge, T. Seehaase (69. Sellin), Jahn (57. Berlin), Bitez, Dede, Sailer, Thunecke (63. Bruchanski), Barmpavasiloglou, Guttenberger, Bechthold

Sina
 
Mit eine 9:2 Auswärtserfolg im Gepäck fuhren die C-Mädchen  am Samstag um 15.30 von Hamburg Eimsbüttel zurück in die Schloßstadt. 
Die Stimmung bei Trainer Jens war jedoch keineswegs dem Ergebnis entsprechend. Ein Hauptgrund dafür war sicherlich die Tatsache, dass der Gegner nur mit 6 Spielerinnen angetreten war. So macht das natürlich keinen Spaß. Selbstverständlich hat der ATSV auch nur 6 Spielerinnen auf dem Feld gehabt, jedoch entwickelt sich daraus natürlich ein ganz anderes Spiel. Es galt einen noch größeren Raum zu besetzen, die Wege wurden weiter, die Abstände größer. 
Die ersten 10 Minuten hatten die Schlossstädterinnen komplett  verschlafen. Es wurde nicht konsequent verteidigt und nicht richtig auf den ballführenden Gegner gegangen. Ein solches Verhalten wird uns gegen stärkere Gegner das Genick brechen, am Samstag hat es uns zumindest den Rückstand eingebrockt. 
Mit zunehmender Spieldauer konnten die Ahrensburgerinnen das Spielgeschehen jedoch in die gegnerische Hälfte verlagern und noch vor der Pause durch Frida und Zina das Spiel drehen. Da wir bei sommerlichen Temperaturen fröhlich hin- und verwechseln könnten, der Gegner aber durchspielen musste, kam was kommen musste : SC Victoria brach ein. Und so spielten es letztendlich die Mädels um Trainer Jens relativ locker nach Hause. Insgesamt trafen mit Zina (2), Sina (2), Frida (2), Lia, Marie, und Ida wieder 6 verschiedene Spielerinnen. 
Trotzdem sollten die letzten Ergebnisse nicht darüber hinwegtäuschen, dass wir zwar einiges gut machen, aber bei diversen Dingen die nötige Konsequenz und Biss vermissen lassen. Die kommenden Gegner werden da schon härtere Prüfsteine. Man wird sehen, wie sich die Juniorinnen gegen Condor (30.April zu Hause), Lieht & Co behaupten können. Dann wird die Saison erst richtig losgehen....

P1010104a

Bei strahlendem Sonnenschein und traumhaften Frühlingswetter wurde heute der Gegner Rantzau empfangen. Schon das Aufwärmtraining erinnerte allerdings mehr an ein Cheerleader-Meeting als an Fußball. Zu heißen Discobeats sah man mehr Dancemoves als alles andere... Trainer Jens wollte der frühlingshaften guten Laune keinen Abbruch tun und ließ seine Schützlinge gewähren. Erstaunlicherweise übertrug sich das auf einen sehr spielfreudigen Auftritt der Mädels. Gleich zu Beginn schnappte sich die aufmerksame Tabea einen zu kurz geratenen Abstoß und haute diesen humorlos in die Maschen. Damit ging ein munteres Toreschießen los. Endlich einmal nahmen sich die Mädels des ATSV die Worte des Trainers bezüglich des Torabschlusses zu Herzen und feuerten aus allen Lagen. Nach wirklich vielen gelungenen , im Training geübten Aktionen wie z.B das in den Rücken der Abwehr spielen des Balles u.ä stand es zur Pause hochverdient 5:1 gegen zugegebenermaßen überforderte Rantzauerinnen. Kurz vor der Halbzeitpause holte sich dann die frisch ins kirchliche Erwachsenenalter gekommene Zina die erwähnte blutige Nase, als sie einen Ball aus kürzester Distanz gegen selbige geschossen bekam. Der Knipser ließ sich aber davon nicht beirren und steuerte drei Treffer zum Sieg bei. Die schönste Aktion hatten Lia und Ida, welche im Angriff eine Kombination aus drei aufeinanderfolgenden Doppelpässen spielten, welche dann vom Gegner ins eigene Tor geschossen wurde. Insgesamt trugen sich ,beim Endstand von 11:1, mit Tabea (2), Zina (3) Sina (1), Ida (1) und Lia (4) fünf verschiedene Torschützen ein, was zeigt wie variabel wir spielen können. Das hat richtig Spaß gemacht zuzuschauen. Nächste Woche geht es dann zu den Mädels von Victoria.

Gleich mit 5:0 gewann der Ahrensburger TSV gegen die Mannschaft des SC Poppenbüttel und untermauert damit die Aufstiegsambitionen. Der Vorsprung vom ATSV und dem Zweiten Hoisbütteler SV auf die Verfolger ist so komfortabel, dass es nun nur noch ein Zweikampf um den Titel ist.

Der ATSV begann sehr schwungvoll, setzte den Gast geschickt bei der Ballannahme unter Druck und konnte damit immer wieder brenzlige Situationen heraufbeschwören, doch man blieb zunächst ohne Torerfolg.

Weiterlesen ...

Die diesjährigen Ergebnisse der Mitgliederversammlung (vom 13.03.) und Jugendvollversammlung (vom 01.03.) 2017 können unter dem Stichwort „Kontinuität in der Jugend- und Abteilungsleitung“ zusammengefasst werden.

Sowohl das Team der Jugendleitung als auch der Abteilungsleitung bleibt unverändert zusammen und können die erfolgreiche und kontinuierliche Arbeit weiter fortführen. Kalle Wedeking wurde für weitere 2 Jahre im Amt des 1. Abteilungsleiters bestätigt, genauso wie Jens Gohlke im Amt des Schriftführers. Antje Eckert bleibt für weitere 2 Jahre 2. Jugendwartin und auch Max Wascher verbleibt für weitere 2 Jahre im Amt des 4. Jugendwartes.

Weiterlesen ...

Weitere Beiträge ...

Termine

Pokal - 1. Runde - Herren

19.07.19 um 19 Uhr
ATSV 3. - UH Adler
Stormarnplatz

21.07.19 um 12 Uhr
West-Eimsbüttel - ATSV 1.

21.07.19 um 13 Uhr
ATSV 2. - Condor 2.
Stormarnplatz

Aktuelle ATSV-Ansetzungen & -Ergebnisse sind unten auf der Startseite.

ATSV-Spielstätten

Stormarnplatz (Kunstrasen)
Klaus-Groth-Str.
Heimspiele der Herren, Frauen und A- bis C-Jugend

Reeshoop (Rasen)
Schulstraße, bzw. Reeshoop 48
Heimspiele der Jugendmannschaften D-Junioren bis G-Junioren

Bezirksliga Ost

Bezirksliga Frauen

Kreisliga 6

Ansprechpartner

Abteilungsleiter
 
Karl-Heinz Wedeking
04102/439 91
0152/536 411 72
 
Jugendleiter & Schiedsrichter
siehe Einteilung Ansprechpartner

Anmeldung

Facebook

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.