Die 1. Herren verlieren das Spitzenspiel in Hoisbüttel knapp mit 2:3. Dadurch übernimmt der Nachbar nun die Tabellenführung und hat 4 Spiele vor Saisonende die besten Chancen Meister zu werden. Für den ATSV endet eine Serie von 18 Spielen ohne Niederlage. Nun muss die Mannschaft auf einen Ausrutscher hoffen.

Von den Gegner hat Ahrensburg das etwas leichtere Programm, zumal Hoisbüttel am vorletzten Spieltag beim Tabellenfünften antreten muss und der ATSV nur noch Gegner aus dem unterem Drittel hat.

Das Restprogramm der beiden Teams:

Hoisbüttel

Stapelfeld (A - 11. Platz)
DuWo (H - 16. Platz)
Harksheide II (A - 5. Platz)
Wellingsbüttel (H - 10. Platz)

Ahrensburg
Duvenstedt II (H - 9. Platz)
Bramfeld III (H - 15. Platz)
Stapelfeld (A - 11. Platz)
DuWo (H - 16. Platz)

SV Friedrichsgabe von 1955 e.V. 0:0 ATSV Liga

Es sollte heute im Nachholspiel bei Friedrichsgabe eigentlich den 17. Sieg in Folge geben. Dass es nicht dazu kam, lag an einer extrem schlechten Leistung von unserer Seite.

Gegen einen fussballerisch limitierten aber aufopferungsvoll kämpfenden Gegner fehlten uns heute die Lösungen. Gerade der letzte Pass in die Spitze oder der finale Querpass kamen heute nicht. Natürlich hatten wir Chancen zur Führung, aber die wenigen Chancen blieben ungenutzt. In zwei Situationen hatten wir sogar großes Glück, dass wir nicht in Rückstand gerieten. Einen Fernschuss konnte Peter mit Hilfe des Pfostens parieren und kurz vor Schluss kam unser Schlussmann im eins gegen eins zu spät und musste foulen. In der Situation hatten wir Glück, dass es der Schiedsrichter bei der gelben Karte beließ.

Vorher hätten aber zwei Friedrichsgaber auch schon mit Gelb-Rot runter gemusst. In vielen Situationen übertrieb der Gastgeber es mit der Härte, was aber vom Schiedsrichter leider zu selten geahndet wurde. Fazit: Heute haben wir 0:0 verloren!

Aufstellung: Grischke, Barge, Bruchanski, Ötvös (63. Jahn), Grunwald, Bitez, Dede, Sailer (63. Timm), Barmpavasiloglou (80. S. Seehaase), Guttenberger, Bechtholdblieben ungenutzt. In zwei Situationen hatten wir sogar großes Glück, dass wir nicht in Rückstand gerieten. Einen Fernschuss konnte Peter mit Hilfe des Pfostens parieren und kurz vor Schluss kam unser Schlussmann im eins gegen eins zu spät und musste foulen. In der Situation hatten wir Glück, dass es der Schiedsrichter bei der gelben Karte beließ. Vorher hätten aber zwei Friedrichsgaber auch schon mit Gelb-Rot runter gemusst. In vielen Situationen übertrieb der Gastgeber es mit der Härte, was aber vom Schiedsrichter leider zu selten geahndet wurde. Fazit: Heute haben wir 0:0 verloren!

 

Am kommenden Freitag kommt es zum Derby und Spitzenspiel um die Meisterschaft in Hoisbüttel. Der Sieger des Derbys hat die besten Chancen auf die Meisterschaft und somit den direkten Aufstieg in die Bezirksliga. Der ATSV ist aktuell Tabellenführer und hat nach dem Unentschieden im Nachholspiel nun 2 Punkte Vorsprung, könnte mit einem erneuten Sieg gegen Hoisbüttel diesen auf 5 Punkte ausbauen, bei dann noch verbleibenden 4 Spielen.

Mit dem 0:0-Unentschieden am Ostermontag in Friedrichsgabe endet die Siegesserie des ATSV. Zuletzt konnten 16 Spiele in Folge gewonnen werden. Insgesamt ist das Team nun seit 18 Spielen ohne Niederlage (Heimspiel ATSV - Friedrichsgabe 0:2).

Hoisbüttel ist seit der Hinspielniederlage gegen den ATSV (4:1 Heimsieg des ATSV) seit 16 Spielen ungeschlagen (davon 15 Siege und ein Unentschieden - natürlich gegen Friedrichsgabe).

Freuen wir uns auf ein spannendes Spiel in Ammersbek.

Das heutige Spiel gegen die zweite Mannschaft des Rahlstedter SC wurde zu einer Geduldsprobe. Obwohl wir einigermaßen ins Spiel kamen und sofort die Kontrolle übernahmen, hatten wir arge Probleme, den tiefstehenden Gegner, der mit einer Fünferkette antrat, zu bespielen. Wir agierten zumeist behäbig, hielten zu lange den Ball am Fuß und waren im Passspiel zu ungenau. Immer wenn wir mal schnell in die Spitze spielten, ergaben sich Torchancen. Aber leider blieben alle in der ersten Halbzeit ungenutzt, da wir entweder nicht genau zielten, Serkan der Pfosten im Weg stand oder der glänzend aufgelegte Rahlstedter Torwart die Bälle entschärfte. Torlos ging es in die Halbzeitpause. Auch nach der Pause taten wir uns weiterhin schwer.

Weiterlesen ...

Weitere Beiträge ...

Termine

Pokal - 1. Runde - Herren

19.07.19 um 19 Uhr
ATSV 3. - UH Adler
Stormarnplatz

21.07.19 um 12 Uhr
West-Eimsbüttel - ATSV 1.

21.07.19 um 13 Uhr
ATSV 2. - Condor 2.
Stormarnplatz

Aktuelle ATSV-Ansetzungen & -Ergebnisse sind unten auf der Startseite.

ATSV-Spielstätten

Stormarnplatz (Kunstrasen)
Klaus-Groth-Str.
Heimspiele der Herren, Frauen und A- bis C-Jugend

Reeshoop (Rasen)
Schulstraße, bzw. Reeshoop 48
Heimspiele der Jugendmannschaften D-Junioren bis G-Junioren

Bezirksliga Ost

Bezirksliga Frauen

Kreisliga 6

Ansprechpartner

Abteilungsleiter
 
Karl-Heinz Wedeking
04102/439 91
0152/536 411 72
 
Jugendleiter & Schiedsrichter
siehe Einteilung Ansprechpartner

Anmeldung

Facebook

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.