Großartiger Saisonabschluss der Mu12A am letzten Spieltag! Drei Spiele – drei Siege

Ebenso wie den größeren Junior Knights gelang auch den Mu12ern vom Ahrensburger TSV am vergangenen Wochenende ein hervorragender Saisonabschluss. Beim Dreiertreffen bei unseren Nachbarn vom Walddörfer SV erkämpften sich die Jungs von Trainerin Ines Krüger in drei spannenden Spielen drei Siege.

ATSV gegen WSV

Im ersten Spiel ging es gegen den Gastgeber. Der WSV aus Hamburg-Volksdorf steht auf Platz 2 der Tabelle, Ahrensburg auf Platz 3, also dicht dahinter. Wie alle Spiele in der Verbandshalle der Walddörfer begann auch diese Partie sehr holprig. Viele Ballverluste im Angriff durch unkonzentrierte Pässe, Ballverluste nach Steals und unsichere Korbabschlüsse ließen den WSV zur Halbzeit mit 8:14 in Führung gehen. Erst ab der 14. Minute klappte alles: Sichere Pässe, Steals und Rebounds (vor allem von Ole) wurden in erfolgreiche Fastbreaks verwandelt und Korbversuche fanden endlich ihr Ziel. Die Aufholjagd hatte begonnen. In der 18. Minute stand es 18:24, die Jungs vom WSV lagen also mit 6 Punkten in Führung. Purer Nervenkitzel! 19. Minute, erfolgreicher Korbleger von Valentino, gefolgt von Jacobs Korbleger – es stand 22:24 bei 11 Sekunden Restspielzeit. Irgendwie kamen die Junior Knights in Ballbesitz, Jacob sah die Gelegenheit an der Drei-Punkte-Linie der Erwachsenen. Er nahm den Wurf und verwandelte den Dreier mit augenscheinlich traumwandlerischer Sicherheit. Damit stand es 25:24 und die ATSV Junior Knights gingen als verdienter Sieger vom Platz.

HAHI gegen ATSV

Die zweite Partie wurde gegen Hittfeld gespielt, die in der Tabelle zwar hinter dem ATSV stehen, aber mit zwei Kaderspielern immer ein schwerer Gegner sind. Halbzeitstand 18:17. Was dann folgte, war sehr gute Defense und Korbsicherheit der Ahrensburger Jungs. So endete das Spiel mit 20:31.

ATSV gegen BCH

Weiterhin zu acht gingen die Ahrensburger Jungs in die letzte Spielpaarung. Nach einem verschlafenen Anfang holten die Junior Knights zuerst auf und zogen dann mit 18:11 zur Halbzeit davon. Die zweite Hälfte verlief ähnlich. Auch hier verwandelte der BCH die ersten beiden Körbe und die Schlossstädter punkteten erst in der 14. Minute, dann aber stetig, sodass es mit einem Dreier von Arda zum verdienten Sieg von 30:21 kam.

Folgende Junior Knights waren für den ATSV am Start: Jacob, Niels, Arda, Mika, Ole, Valentino, Henry, Tom.

 

Das Highlight war sicherlich das erste Spiel an diesem Tag. Junior Knights, die nicht aufgegeben und an sich geglaubt haben, belohnten sich mit einem spektakulären Finish. Die Euphoriewelle verwandelte sich in der Folge in Selbstbewusstsein, weshalb die nachfolgenden Spiele überwiegend konzentriert angegangen wurden und deshalb letztlich erfolgreich für die Junior Knights verliefen.

Für Fans und Anhänger des Ahrensburger TSV war es spannend zu sehen, was sich da in der vergangenen Saison im männlichen U12er-Bereich entwickelt hat. Endlich, möchte man sagen, gelingt es dem ATSV, nicht nur Talente zu generieren, sondern sie auch zu halten. Ebenso wie die Mu16 Junior Knights beenden die u12er die Saison nach respektabler Leistung auf Platz 3 der Tabelle. Die Coaches sehen eine steile Entwicklungskurve und das Potential ist sowieso unbestreitbar. In der kommenden Saison wird Ines Krüger ihre hervorragende Grundausbildung im Mu12er-Bereich fortsetzen, die neue Mu14 wird mit Sebastian Eickhoff einen versierten Trainer erhalten, der die Jungs auf das nächste Level bringen wird. Zeitgleich werden die Herren, also die ATSV Knights, von Junior Knights der Jahrgänge 2003 und 2002 bereichert. Nachdem die Herren, nach ihrem Aufstieg in der Saison 2016/ 2017, in der nun vergangenen Saison den Klassenerhalt, am Ende auf Platz 4 stehend, perfekt gemacht haben, wird es mit der athletischen Verstärkung durch junge, schnelle Spieler spannend zu sehen sein, ob da mittelfristig nicht noch mehr geht, um den jungen Talenten in Ahrensburg eine gute Perspektive bieten zu können. Ein Aufstieg in die Stadtliga durch attraktiven, temporeichen Herrenbasketball wäre die beste Werbung, damit der männliche Bereich des ATSV Basketball weiter wächst. Der Grundstein ist gelegt. Dank der guten Arbeit der Coaches kann man mit den Ergebissen sämtlicher Knights überaus zufrieden sein und positiv gestimmt die kommenden Aufgaben angehen. Mit den ATSV Junior Knights ist definitiv zu rechnen!