you2-special – die Spielserie des Hamburger Volleyball-Verbandes ist gestartet

Gepostet von am Mrz 18, 2018 in Jugend

you2-special – die Spielserie des Hamburger Volleyball-Verbandes ist gestartet

Gegen 14:15 Uhr füllte sich die Störtebeker Halle in Hamburg-Neugraben. Die Kinder waren gespannt, was sie erwartet, die Eltern ebenso. Am Ende der Veranstaltung gab es viele zufriedene Kinder. Auch die Eltern waren zufrieden, war doch ein klasse Kuchen- und Kaffee-Büffet der gastgebenden Eltern vom VT Hamburg aufgebaut.

Das Thema Pritschen hatte Landestrainer Gerd Grün und das große Trainerteam mit André Thurm, Jérémy Platre und den Heimtrainern vorbereitet. Nach der Erwärmung mit freudiger Ballkoordination und verschiedenen „Tiergängen“ wurde am Technikbild gefeilt und gespielt. Das Zuspiel am Netz wurde besonders trainiert. Ganz schnell fanden sich genug Trainer, um sechszehn Übungsgruppen anzuleiten, wow!

Im Anschluss startete das Turnier, unterteilt in drei, mit 71 Kindern. Die Jungs, fast alle 05/06 geboren, spielten ein Turnier mit zehn Teams. Die Mädchen meist 06/07 geboren traten in zwei Turnieren mit je sechs Teams an. Alle Turniere fanden im Modus „Jeder-gegen-jeden“ statt. Die „Landestrainersonderregeln“, merkwürdiger Aufschlag, erster Ball verboten, Punkte können nur erzielt werden, wenn der zweite Ball gepritscht wurde sorgten für Verwirrung. Alles klappte aber von Ballwechsel zu Ballwechsel immer besser. So wurde das Ziel, das Zuspiel zu üben, voll erreicht.

Bei der großen Siegerehrung war die leider verletzte Bundesligaspielerin Christin Adam als Ehrengast mit dabei. Christin erzählte von ihrem Volleyballwerdegang. Bei der Frage, wer mal Bundesliga spielen möchte gingen alle Hände der Kinder hoch. Super. Als Preise konnte Christin für alle Kinder Freikarten für das letzte Heimspiel des VT Hamburg vergeben. Davon wurde rege Gebrauch gemacht und viele der Kinder sahen am Abend die 1:3 Niederlage gegen den SCU Emlichheim.

Weiter geht es am 7. April 2018.  Dann laden von 11:00-14:30 im Hammer Weg Landestrainer André Bolten zusammenmit Christian Walte und Jérémy Platre zu Training und Spiel